Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.03.2010

Vorratsdatenspeicherung Kritiker befürchten große Sicherheitslücke bei aktuellen Verbrechen

Karlsruhe – Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe, die Vorratsdatenspeicherung in ihrer derzeitigen Form für verfassungswidrig zu erklären, hat viele Kritiker auf den Plan gerufen. Die Polizei befürchtet nun, viele aktuelle Verbrechen nicht mehr aufklären zu können. Da man alle bisher gesammelten Daten für nichtig befinden und sie sofort vernichten müsse, würden wichtige Beweise verloren gehen. Außerdem, so der Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter Klaus Jansen, sei den Ermittlern damit ein wichtiges Werkzeug bei der Terrorismus- und Kriminalitätsbekämpfung genommen worden.

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) entgegnet, dass die Beamten auch erfolgreich Straftaten verfolgt hätten, bevor es die Vorratsdatenspeicherung gegeben habe. Die Sorgen, „dass man jetzt in eine Sicherheitslücke schlittern“ würde, seien unbegründet. Unterdessen hat Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) gefordert, schnell an einem neuen Gesetzesentwurf zu arbeiten. Die Richter in Karlsruhe hatten nicht die Vorratsdatenspeicherung an sich, sondern lediglich die derzeitige Umsetzung abgelehnt. Ein neues Gesetz, so das Urteil, sei unter bestimmten Auflagen, wie Datenschutz und Transparenz, aber generell möglich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vorratsdatenspeicherung-kritiker-befuerchten-grosse-sicherheitsluecke-bei-aktuellen-verbrechen-7862.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Weitere Schlagzeilen