Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demo am 22.12.2014

© über dts Nachrichtenagentur

12.04.2015

Vor Wilders-Auftritt Özoguz sieht in Pegida „offen rechte Bewegung“

„Hier sind Rechtspopulisten am Werk.“

Berlin – Vor der Kundgebung mit dem niederländischen Islamkritiker Geert Wilders am Montag in Dresden hat die Integrationsbeauftragte Aydan Özoguz (SPD) eindringlich vor der Bewegung der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Pegida) gewarnt: „Hier sind Rechtspopulisten am Werk. Wer jetzt noch hinter dieser Fahne herläuft, schließt sich einer offen rechten Bewegung an“, sagte Özoguz der „Welt“.

Jetzt zeige sich ganz deutlich, wie weit rechts diese Bewegung tatsächlich stehe, ist die stellvertretende SPD-Vorsitzende überzeugt. „Pegida als Organisation hat nichts damit zu tun, dass Menschen mit Sorgen und Nöten auf die Straßen gehen.“

Die Pegida-Organisatoren erwarten bei der Kundgebung mit Wilders bis zu 30.000 Teilnehmer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vor-wilders-auftritt-oezoguz-sieht-in-pegida-offen-rechte-bewegung-81954.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen