Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

16.04.2016

Caritas Vor einem Integrationsgesetz bräuchte es ein Einwanderungsgesetz

Man bräuchte ein durchdachtes und sorgfältig gemachtes Einwanderungsgesetz.

Berlin – Der Präsident des Deutschen Caritasverbandes, Peter Neher, hat der Bundesregierung vorgeworfen, mit ihrem geplanten Integrationsgesetz den zweiten Schritt vor dem ersten zu machen.

„Im Grunde bräuchten wir ein durchdachtes und sorgfältig gemachtes Einwanderungsgesetz – und erst danach eines für Integration“, sagte Neher dem Berliner „Tagesspiegel am Sonntag“.

Caritas fordert höhere Steuer auf Vermögensgewinne

Neher wirft den Regierenden des weiteren vor, Altersarmut zu lange ignoriert zu haben und fordert Vermögensgewinne stärker zu besteuern. Es sei „nicht nachvollziehbar, warum Kapitalerträge mit 25 Prozent, Erwerbseinkommen aber mit 42 Prozent besteuert werden“, so Neher. Das Gleiche gelte für die Erbschaftssteuer.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vor-einem-integrationsgesetz-braeuchte-es-ein-einwanderungsgesetz-93623.html

Weitere Nachrichten

Wilde Müllkippe

© Dezidor / CC BY 3.0

Bericht Immer mehr Umweltdelikte in Deutschland

Die Staatsanwaltschaften in Deutschland ermitteln immer häufiger wegen Umweltdelikten wie illegale Müllentsorgung oder Verschmutzung von Gewässern, Luft ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

DStGB Kommunen gegen Abschaffung von Kita-Gebühren

Der Städte- und Gemeindebund stellt sich gegen die von der SPD geforderte generelle Abschaffung von Kita-Gebühren. "Da Eltern mit geringem Einkommen ...

Türkische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Türkei Schriftsteller Orhan Pamuk wirft dem Staat Willkür vor

Der türkische Schriftsteller und Nobelpreisträger Orhan Pamuk wirft dem türkischen Staat Willkür im Umgang mit seinen Bürgern vor. Er bezieht sich auf die ...

Weitere Schlagzeilen