newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Von der Leyen wird für Bildungschipkarte kritisiert
© dts Nachrichtenagentur

Von der Leyen wird für Bildungschipkarte kritisiert

Berlin – Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht sich wegen ihrer Pläne zur Einführung einer Bildungschipkarte für Hartz-IV-Kinder scharfer Kritik ausgesetzt. Die familienpolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Caren Marks, warf von der Leyen „ein gigantisches Ablenkungsmanöver“ vor, so der „Kölner Stadt-Anzeiger“.

Die Aussage von der Leyens, eine breite Mehrheit der Länderminister habe sich während eines Spitzentreffens für Sachleistungen anstelle von Geldzahlungen ausgesprochen, wertete Marks als Zeichen von Realitätsverlust. „Frau von der Leyen macht wie Pippi Langstrumpf die Welt, wie sie ihr gefällt. Sie taucht in Parallelwelten ab“, sagte Marks der Zeitung. Von der Leyen habe bisher nicht einmal Zahlen über den tatsächlichen Finanzbedarf für Kinder von Langzeitarbeitslosen vorgelegt, kritisierte Marks. Die Ministerin solle „erst mal die Karten auf den Tisch legen, bevor sie mit Chipkarten herum wedelt“.

Es existiere „überhaupt noch keine seriöse Datenbasis und damit auch keine Diskussionsgrundlage, ob und gegebenenfalls welche Beträge man den Kindern in Form von Sachleistungen zur Verfügung stellen könnte“, sagte die SPD-Politikerin weiter. Zudem betreibe die Bundesregierung Etikettenschwindel. Im Haushalt seien 480 Millionen Euro für höhere Hartz-IV-Kinderregelleistungen eingestellt: „Gleichzeitig wird das Elterngeld für Hartz-IV-Empfänger gestrichen, mit einem Einsparvolumen von 440 Millionen Euro. Das ist ein Nullsummenspiel.“

Die SPD-Familien-Politikerin Christel Humme äußerte die Befürchtung, von einer Chipkarte könne eine diskriminierende Wirkung ausgehen. Schwerwiegender sei aber die Finanzierungsfrage: „Meine Sorge ist, dass da jetzt viele Millionen in ein Chipkartensystem investiert werden, die für den Ausbau von Ganztagsschulen und Kindertagesstätten viel sinnvoller eingesetzt werden könnten“, sagte Humme der Zeitung. Ganztagsplätze in den öffentlichen Bildungseinrichtungen mit einem gesunden kostenlosen Mittagessen seien weitaus wirksamer, die Startchancen benachteiligter Kinder zu verbessern.

20.08.2010 © dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

Weitere Meldungen

SPD Bas plädiert für Strategiewechsel der Impfkampagne

Bärbel Bas, die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD, plädiert für einen Strategiewechsel in der Impfkampagne. Im ARD-Mittagsmagazin sagte sie am Dienstag: "Es braucht eine andere Kampagne, es braucht aufsuchende Angebote". In ihrer Stadt, in Duisburg, fahre ...

Trendbarometer Union sinkt auf 23% – SPD steigt auf 19%

Starke Bewegungen zeigt das RTL/ntv-Trendbarometer in dieser Woche bei den Parteiwerten: Gegenüber der Vorwoche fällt die Union um drei Prozentpunkte auf 23 Prozent. Die SPD gewinnt drei Prozentpunkte und erreicht mit 19 Prozent den besten Wert seit April 2018. Die ...

Scholz Corona-Tests „ab Herbst“ kostenpflichtig

Coronavirus Schäuble drängt Stiko zu Impfempfehlung für Kinder ab 12 Jahren

Ernst Impfen um Schulen offen zu lassen

Schäuble Corona-Einschränkungen bald nur noch für Nichtgeimpfte

Kanzlerpräferenz Laschet verliert 6 Prozentpunkte

Trendbarometer CDU/CSU fällt auf 26 Prozent – Grüne wieder über 20 Prozent

Zentralrat Nur Abgrenzung von AfD ermöglicht jüdisches Leben

SPD-Rechtsexperte Einschränkungen für Nicht-Geimpfte höchst bedenklich

SPD-Pflegebeauftragte Einrichtungen auf Katastrophenschutz überprüfen

SPD-Sportpolitikerin Olympische Spiele nicht verantwortbar und nicht fair

CDU Brok fordert Wohncontainer für Flutopfer

Grüne Hofreiter attackiert Union wegen Klimaschutz-Streit

Steigende Inzidenzen Lauterbach wirft Bundesregierung Untätigkeit vor

Kühnert Ampel-Koalition möglich

Nach Flut-Katastrophe Grüne fordern Reform der Schuldenbremse

Bundeswehr Middelberg und Mazyek fordern muslimische Seelsorger

Unwetter-Katastrophen NRW-Innenminister Reul fordert Sirenen-Pflicht

Flutkatastrophe Union warnt vor voreiligen Schuldzuweisungen

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »