Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Arbeitsmarkt nur saisonal geschwächt

© dapd

31.01.2012

Von der Leyen Arbeitsmarkt nur saisonal geschwächt

“Die Konjunkturindikatoren geben unterschiedliche Signale”.

Berlin – Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat saisonalen Gründe für den Anstieg der Arbeitslosigkeit im Januar verantwortlich gemacht. Zu Jahresbeginn hielten sich Unternehmen klassischerweise mit Neueinstellungen zurück, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag in Berlin. Auch das Ende des Weihnachtsgeschäfts und witterungsbedingte Entlassungen wirkten sich aus. “So hat sich aus saisonalen Gründen die Arbeitslosigkeit im Januar auf 3.081.000 erhöht”, betonte sie.

Saisonbereinigt sei die Arbeitslosigkeit mit einem Minus von 34.000 im Januar weiter rückläufig. Eine Vorausschau auf 2012 sei schwierig. “Die Konjunkturindikatoren geben unterschiedliche Signale. Vieles steht unter dem Vorbehalt der Schuldenkrise”, sagte von der Leyen. Auf dem Arbeitsmarkt sei aber von Abschwächung nichts zu erkennen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/von-der-leyen-sieht-am-arbeitsmarkt-nur-saisonale-schwaeche-37238.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen