Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ursula von der Leyen

© Laurence Chaperon / CC BY-SA 3.0 DE

26.01.2015

CDU Von der Leyen rät zu Gespräch mit Pegida-Anhängern

„Denen müssen wir unsere Standpunkte gut erklären.“

Düsseldorf – CDU-Vize-Chefin und Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen hat zum Dialog mit Pegida-Anhängern geraten. „Ich setze auf das Gespräch mit den Menschen, die Pegida folgen. Denen müssen wir unsere Standpunkte gut erklären“, sagte von der Leyen der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe).

„Erst aus dem Dialog werden die unterschiedlichen Positionen und Argumente deutlich und auch wo Pegida überhaupt keine Antworten liefert.“

Auf die Frage, ob sie bereit sei, sich mit Pegida-Vertretern in eine Talkshow zu setzen, sagte sie: „Grundsätzlich ja, wenn es sich um seriöse Vertreter handelt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/von-der-leyen-raet-zu-gespraech-mit-pegida-anhaengern-77372.html

Weitere Nachrichten

Französische Nationalversammlung

© über dts Nachrichtenagentur

Prognose zur Wahl in Frankreich Macrons Bündnis erreicht absolute Mehrheit

Bei der zweiten Runde der Parlamentswahl in Frankreich liegt die Bewegung "La Republique en Marche" (LREM) des neugewählten Präsidenten Emmanuel Macron ...

Theresa May

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht May akzeptiert EU-Forderung zu Ablauf der Brexit-Gespräche

Die britische Regierung von Premierministerin Theresa May kommt der EU erstmals in einem wichtigen Punkt bei den Brexit-Verhandlungen entgegen: Den von der ...

Frank-Walter Steinmeier

© über dts Nachrichtenagentur

Waldbrände Steinmeier kondoliert portugiesischem Präsidenten

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat angesichts der schweren Waldbrände in Portugal mit vielen Toten dem portugiesischen Präsidenten Marcelo Rebelo ...

Weitere Schlagzeilen