Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

02.01.2011

Von der Leyen erwartet Hartz-IV-Einigung noch im Januar

Berlin – Trotz der zahlreichen Nachbesserungswünsche seitens der Opposition geht Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) von einer Einigung bei der Hartz-IV-Reform noch in diesem Monat aus. „Ich bin zuversichtlich, dass wir noch im Januar den Sack zu machen können und der Bundesrat das Gesetz Anfang Februar endgültig beschließen wird“, sagte von der Leyen der „Saarbrücker Zeitung“. Auch zwischen den Jahren habe man mit der Opposition intensiv an einer Lösung gearbeitet. Dabei seien viele Detailfragen geklärt worden, so die Ministerin.

Zugleich bekräftigte sie ihre Kompromissbereitschaft beim geplanten Bildungspaket, warnte die SPD aber vor überzogenen Forderungen. Sie werde keine Tür zuschlagen und sei gesprächsbereit, sagte von der Leyen. Man müsse jedoch auch im Auge behalten, dass das Bildungspaket für aktuell 2,3 Millionen Kinder bereits 740 Millionen Euro an Steuergeldern koste. „Es geht nicht, dass wir den Kreis beliebig immer weiter ziehen, ohne zu sagen, woher die Mittel dafür kommen sollen“, meinte von der Leyen. Die SPD hatte zuletzt darauf bestanden, die Bildungsförderung auch auf volljährige Kinder auszuweiten, die noch in der Ausbildung sind.

Den Vorwurf, das Bildungspaket verursache zu viel Bürokratie, wies von der Leyen zurück. „Mir soll mal einer erklären, warum die von der SPD geforderten 43.000 Sozialarbeiter für zwei bis drei Milliarden Euro jährlich weniger Bürokratie für das Bildungspaket bedeuten sollen, als die im Gesetz vorgesehenen 1.300 Stellen für 135 Millionen Euro pro Jahr“, argumentierte die Ministerin. Ob jemand beim Jobcenter oder der Kommune direkt angestellt sei, sei ihr egal. „Entscheidend ist, was er tut und wie gut er seine Aufgabe macht“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/von-der-leyen-erwartet-hartz-iv-einigung-noch-im-januar-18448.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

NRW CDU lehnt pauschalen Abschiebestopp nach Afghanistan ab

Die nordrhein-westfälische Landtagsfraktion der CDU kritisiert, dass sich das Land Nordrhein-Westfalen nicht an dem letzten Sammel-Charter mit ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Weitere Schlagzeilen