Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

11.01.2012

1. Bundesliga Völler will Bayern und Dortmund „hin und wieder ärgern“

Düsseldorf – Bayer Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler sieht für seinen Verein langfristig kaum eine Chance, mit Bayern München und Borussia Dortmund mitzuhalten, will die beiden Vereine aber „hin und wieder ärgern“. „Wir versuchen, die beiden hin und wieder zu ärgern, aber unsere Möglichkeiten werden in der Regel zwischen Platz drei und sieben liegen“, sagte Völler der „Rheinischen Post“.

International zu spielen, sei immer Leverkusens Anspruch, „aber selbst das ist ein schwieriges Unterfangen, denn wir schlagen uns dabei ja mit Schalke, Bremen, Stuttgart oder Wolfsburg herum, um nur einige zu nennen“, sagte Völler.

Völler verteidigte zudem das Festhalten an Trainer Robin Dutt nach einer „durchschnittlichen Vorrunde“. „Wir haben ihm gesagt: ,Zieh` Dein Ding durch, Du hast die Rückendeckung.` Wir wählen in Leverkusen unseren Trainer nicht nach Ted-Umfragen. Dann könnte es ja jeder machen“, sagte Völler.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/voeller-will-bayern-und-dortmund-hin-und-wieder-aergern-33448.html

Weitere Nachrichten

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Nach Pfeifkonzert DFB stellt Halbzeitshow auf den Prüfstand

Der Deutsche Fußball Bund (DFB) stellt nach der massiven Kritik am Auftritt von Sängerin Helene Fischer die Halbzeitshow beim DFB-Pokalfinale in Berlin auf ...

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Weitere Schlagzeilen