Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tastatur

© über dts Nachrichtenagentur

12.09.2013

Vodafone Hacker stiehlt Daten von zwei Millionen Kunden

Stammdaten von zwei Millionen Vodafone-Kunden gestohlen.

Berlin – Ein Hacker hat die Stammdaten von zwei Millionen Vodafone-Kunden gestohlen. Der Cyberangriff sei „nur mit hoher krimineller Energie sowie Insiderwissen möglich“ gewesen und habe „tief versteckt in der IT-Infrastruktur des Unternehmens“ stattgefunden, wie Vodafone am Donnerstag mitteilte.

Der Täter entwendete bei dem Angriff „Angaben zu Name, Adresse, Geburtsdatum, Geschlecht, Bankleitzahl und Kontonummer“ von zwei Millionen Kunden. „Sicher ist, dass der Täter keinen Zugang zu Kreditkarten-Daten, Passwörtern, PIN-Nummern, Mobiltelefonnummern oder Verbindungsdaten hatte“, teilte Vodafone weiter mit.

Der Angriff sei von dem Unternehmen entdeckt, gestoppt und unverzüglich zur Anzeige gebracht worden. Seitdem arbeite Vodafone eng mit den deutschen Aufsichts- und Justizbehörden zusammen. „Sämtliche Zugänge, die der Täter genutzt hatte, wurden sicher verschlossen“, betonte Vodafone.

Die Behörden hatten das Unternehmen nach Angaben von Vodafone zunächst gebeten, keine Informationen an die Öffentlichkeit zu geben, um die Ermittlungen nicht zu gefährden. Inzwischen hätten die Behörden einen Tatverdächtigen identifiziert und eine Hausdurchsuchung bei ihm durchgeführt.

Unabhängige Sicherheitsexperten hätten bestätigt, dass es für den Täter kaum möglich sei, „mit den gestohlenen Daten direkt auf die Bankkonten der Betroffenen zuzugreifen“, teilte Vodafone weiter mit.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vodafone-hacker-stiehlt-daten-von-zwei-millionen-kunden-65708.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen