Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

29.11.2010

Vodafone baut Mobilfunknetz fürs Internet weiter aus

Düsseldorf – Das Mobilfunkunternehmen Vodafone baut das Mobilfunknetz für das Internet weiter aus. Bei 90 Prozent der Basisstationen des Unternehmens sei bereits eine Übertragungsgeschwindigkeit für das mobile Internet von 14,4 Megabit pro Sekunde möglich, sagte ein Unternehmenssprecher der Online-Ausgabe der „Frankfurter Rundschau“.

Bei jeder zweiten dieser Sendestationen seien beim Herunterladen von Daten aus dem Internet sogar 21,6 Megabit zu erreichen. Beim Hochladen ins Netz könnten bei neun der zehn Sendestationen bis zu 5,8 Megabit realisiert werden. Die Bandbreiten werden mit Weiterentwicklungen der UMTS-Technik aber auch mit dem neuen LTE-Standard erreicht.

Die Infrastruktur diene auch dazu, in dünn besiedelten Regionen ohne Breitband-Angebote über Kabel oder Festnetz, Privatkunden und Firmen einen schnellen Zugang zum Internet zu ermöglichen. Experten rechnen damit, dass in den nächsten Jahren die Nutzung des mobilen Internets massiv steigen wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vodafone-baut-mobilfunknetz-fuers-internet-weiter-aus-17493.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen