Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Vince Lombardy Trophy: Wer hat’s erfunden?

© dapd

02.02.2012

Super Bowl Vince Lombardy Trophy: Wer hat’s erfunden?

Trophy wird jedes Jahr neu angefertigt.

Berlin – Im Super Bowl kämpfen die Finalisten um die Vince Lombardy Trophy. Wer ist der Namensgeber des begehrten, vollständig aus Sterling-Silber hergestellten Pokals, der die Form eines zum Kicken aufgestellten Footballs hat, 56 Zentimeter hoch und 3,2 Kilogramm schwer ist? Die Antwort lautet: Vince Lombardy, ein Football-Coach. Klar doch.

Während eines Mittagessens 1967 in New York mit dem damaligen Commissioner der National Football League (NFL), Peter Rozelle, zeichnete ein gewisser Oscar Riedner in New York eine Skizze auf eine Cocktail-Serviette. Aus dieser Zeichnung entstand später die Vince Lombardy Trophy. Riedner, Vizepräsident des weltberühmten Juweliers Tiffany & Co., erfand jedoch nicht nur das Design des NFL-Pokals, er zog mit seiner Zeichnung auch einen lukrativen Auftrag an Land: Seit 45 Jahren fertigt Tiffany & Co. die Trophäe in Handarbeit im Ort Parsippany in New Jersey exklusiv für die NFL an.

Im Gegensatz zu Pokalen wie dem Stanley Cup in der National Hockey League (NHL) oder dem Grey Cup, dem kanadischen Pendant zur Super-Bowl-Trophäe, wird die Vince Lombardy Trophy jedes Jahr neu angefertigt. Ein Super-Bowl-Champion darf seinen Pokal behalten und in die Vereinsvitrine stellen. Einzige Ausnahme: Nach dem Super Bowl V, das 1971 die Baltimore Colts gegen die Dallas Cowboys gewannen, konfiszierte die Stadt Baltimore im Zuge einer gerichtlichen Auseinandersetzung mit dem Team den Pokal, weil die Mannschaft aus der Stadt nach Indianapolis verkauft wurde.

Auf jeden neuen Pokal werden vorab die Worte “Vince Lombardi Trophy” und die römischen Ziffern für die laufende Nummer des Endspiels eingraviert. Zudem erhält der Pokal am Fuß ein NFL-Schild. Nach der Übergabe an die Siegermannschaft wird die Trophäe zurück zu Tiffany’s geschickt, wo Spielernamen, Datum, Ort und Ergebnis des Finals eingraviert werden.

Erster Gewinner des Pokals waren 1967 die Green Bay Packers nach ihrem 35:10-Triumph im ersten Super Bowl gegen die Kansas City Chiefs. Zu dieser Zeit hieß das Finale offiziell noch AFL-NFL World Championship Game und die Trophäe trug die Aufschrift “World Professional Football Championship”. Die offizielle Umbenennung in Vince Lombardy Trophy fand 1970 statt. Im selben Jahr war der legendäre Trainer der Green Bay Packers, eben jener Vince Lombardy, unerwartet und plötzlich an Krebs gestorben. Lombardy hatte die Packers in den ersten beiden Super Bowls zu Triumphen gegen Kansas City und Oakland geführt. Erstmals wurde die Vince Lombardy Trophy 1971 nach dem Super Bowl V an die siegreichen Baltimore Colts überreicht.

Seit 1996 und Super Bowl XXX nimmt der Besitzer des NFL-Meisterteams den Pokal direkt nach der Partie auf dem Feld entgegen. Davor wurde die Trophäe den Super-Bowl-Champions stets in der Kabine ausgehändigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vince-lombardy-trophy-wer-hats-erfunden-37609.html

Weitere Nachrichten

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

Weitere Schlagzeilen