Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Viertes Jahr in Folge mit Verlust?

© AP, dapd

02.02.2012

Sony Viertes Jahr in Folge mit Verlust?

Überschwemmungen in Thailand und starker Yen verantwortlich.

Tokio – Der schwache Absatz von Fernsehgeräten, ein starker Yen und durch die Flut in Thailand verursachte Produktionsunterbrechungen haben dem japanischen Elektronikkonzern Sony zwischen Oktober und Dezember einen Nettoverlust von 159 Milliarden Yen (1,6 Milliarden Euro) beschert. Zugleich teilte das Unternehmen am Donnerstag mit, für das gesamte Geschäftsjahr einen höheren Verlust zu erwarten, als es noch vor drei Monaten geschätzt hatte.

So wird sich der Nettoverlust bis März voraussichtlich auf 220 Milliarden Yen (2,2 Milliarden Euro) belaufen. Noch Anfang November hatte das Unternehmen einen Verlust von 90 Milliarden Yen (900 Millionen Euro) prognostiziert. Damit würde Sony im vierten aufeinanderfolgenden Jahr rote Zahlen schreiben.

Am Mittwoch hatte der einstige Trendsetter der Elektronikbranche die Nachfolge des Vorstandsvorsitzenden Howard Stringer bekannt gegeben. Ab dem 1. April soll Kazuo Hirai Sony aus der Krise führen und an die Erfolge der 80er und 90er Jahre anknüpfen. Vor allem im Fernsehgeschäft hat Sony in den vergangenen Jahren Marktanteile an den südkoreanischen Konkurrenten Samsung verloren.

Hirai war zuvor als Vorstand für den Bereich Playstation verantwortlich. In diesem Geschäftsfeld sieht sich Sony von einer zunehmenden Konkurrenz von Apple und Nintendo konfrontiert. “Sony muss einen neuen Kurs einschlagen”, sagte Hirai am Donnerstag. Es müssten “schmerzhafte Entscheidungen” gefällt werden, deren Durchführung “unabwendbar” seien.

Neben der Wiederbelebung des Fernsehgeschäftes wird Sony nach den Worten seines neuen Vorstandsvorsitzenden die Mobilfunksparte stärken und in die Medizintechnik vorstoßen. Für die schlechten Zahlen im vergangenen Jahr machte Hirai neben den Produktionsunterbrechungen durch die Überschwemmungen in Thailand auch den Tsunami im März verantwortlich.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/viertes-jahr-in-folge-mit-verlust-37619.html

Weitere Nachrichten

Institut der deutschen Wirtschaft Koeln

© T.Voekler / gemeinfrei

IW-Studie Brexit kostet Deutschland 0,25 Prozentpunkte Wachstum 2017

Der absehbare EU-Austritt Großbritanniens wird das deutsche Wirtschaftswachstum nach einer Schätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) bereits ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Weitere Schlagzeilen