Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Viertes deutsches Opfer nach Havarie vor Italien identifiziert

© AP, dapd

27.01.2012

Unfälle Viertes deutsches Opfer nach Havarie vor Italien identifiziert

Taucher setzen Suche nach Vermissten fort.

Berlin/Rom – Knapp zwei Wochen nach dem Schiffsunglück der “Costa Concordia” vor der toskanischen Küste sind insgesamt vier Opfer aus Deutschland identifiziert. Unter den Toten waren ein 72-jähriger Mann aus Nordrhein-Westfalen und ein 66-Jähriger aus Berlin sowie ein 74 Jahre alter Mann aus Hessen und eine 52-jährige Frau aus Bayern, wie die zuständigen Polizeidienststellen am Donnerstag auf dapd-Anfrage mitteilten. Nach Angaben des Auswärtigen Amtes werden acht weitere Bundesbürger vermisst.

Taucher setzten am Donnerstag ihre Suche nach den Vermissten im Wrack fort. Hoffnung auf Überlebende bestand praktisch nicht mehr. Auch die Vorbereitungen zum Abpumpen des Treibstoffs aus dem havarierten Schiff gingen weiter.

An Bord des Kreuzfahrtschiffs waren etwa 4.200 Menschen. Bis Donnerstag wurde der Tod von 16 Menschen bei dem Unglück bestätigt. Zuletzt wurde am 15. Januar ein Mensch lebend von der “Costa Concordia” geborgen. Das Schiff war am 13. Januar vor der Insel Giglio auf Grund gelaufen und gekentert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/viertes-deutsches-opfer-nach-havarie-vor-italien-identifiziert-36491.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen