Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Vier deutsche Taekwondo-Kämpfer hoffen auf Olympia

© dapd

26.01.2012

Vorschau Vier deutsche Taekwondo-Kämpfer hoffen auf Olympia

Beim Turnier im russischen Kasan beginnt am Freitag die Kontinentalqualifikation für London.

Berlin – Die deutsche Taekwondo-Nationalmannschaft kann auf maximal vier Olympiatickets hoffen. Nur beim europäischen Qualifikationsturnier in der russischen Stadt Kasan gibt es ab Freitag noch die Möglichkeit, sich die Teilnahme in London zu sichern. Bei der Weltqualifikation im Sommer vergangenen Jahres hatte noch kein deutscher Kämpfer die Fahrkarte für die Sommerspiele gelöst.

“Unsere Athleten haben eine gute Vorbereitung absolviert, wenn sie diese abrufen können, bin ich sehr zuversichtlich”, sagte Musa Cicek, Vizepräsident der Deutschen Taekwondo Union (DTU). Der Verband schickt nur vier Athleten in die Kämpfe, weil jede Nation sowieso nur maximal ein Quartett nach London entsenden darf. In allen Gewichtsklassen gilt: Die Kämpfer müssen wenigstens ins Halbfinale kommen. Wenn sie dann verlieren, müssen sie den Kampf um Platz drei gewinnen, um zu Olympia zu kommen.

Gute Aussichten auf ein Olympia-Ticket dürfte die WM-Dritte Helena Fromm in der Gewichtsklasse bis 67 Kilogramm haben. Die an Nummer eins gesetzte Arnsbergerin hat in der ersten Runde ein Freilos und trifft im Viertelfinale auf die Georgierin Lana Gagnidse oder die Niederländerin Reshimie Oogink. Allerdings warnt Frauen-Bundestrainer Carlos Esteves, man müsse die Niederländerin auf der Rechnung haben: “Sie kommt aus der höheren Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm.”

Gute Chancen attestiert die WM-Dritte Esteves auch der an Nummer drei gesetzten Sümeyye Manz (49 kg): “Bei Sümeyye sieht zumindest auf dem Papier die Auslosung machbar aus, jedoch sollten wir hier niemanden unterschätzen.”

Bei den Männern wartet auf den ungesetzten Levent Tuncat (Duisburg/58 kg) in der Runde der letzten Acht am Freitag der Russe Alexej Denissenko – einen Erfolg zu Anfang vorausgesetzt. “Beim Russen müssen wir wachsam sein und sicherlich auch gegen das Publikum kämpfen”, sagte Männer-Bundestrainer Waldemar Helm. Der an Nummer vier gesetzte Ingelheimer Alberto Celestrin (80 kg) trifft am Sonntag, wenn er sich fürs Viertelfinale qualifiziert, auf Ex-Europameister Arman Jeremjan aus Armenien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vier-deutsche-taekwondo-kampfer-hoffen-auf-olympia-36413.html

Weitere Nachrichten

Nuri Sahin

© Steindy / CC BY-SA 3.0

BVB-Profi Nuri Sahin „Ich will den Anschlag nicht verdrängen“

Der Dortmunder Mittelfeldspieler Nuri Sahin spricht im stern-Interview ausführlich über den Anschlag auf die BVB-Mannschaft und über die Nachwirkungen. Im ...

Darmstadt Gegengerade Stadion

© Thorsten Halm / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga Schalke verliert in Darmstadt

In der letzten Partie des 29. Spieltages der Fußball-Bundesliga hat Schalke 04 mit 1:2 bei Tabellenschlusslicht SV Darmstadt 98 verloren. Die Darmstädter ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Bahrain

Sebastian Vettel hat im Ferrari das Formel-1-Rennen in Bahrain gewonnen und damit den zweiten Saisonsieg geholt. Lewis Hamilton muss sich mit dem zweiten ...

Weitere Schlagzeilen