Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Vier Bundesligisten wechseln den Trikotsponsor

© dapd

27.04.2012

1. Bundesliga Vier Bundesligisten wechseln den Trikotsponsor

Vermarkter rechnen mit steigenden Millionenerlösen – Barcelona hat das teuerste Leibchen der Welt.

München – In den Millionenmarkt Trikotsponsoring kommt zum Saisonende der Fußball-Bundesliga Bewegung. Gleich vier Erstligisten wechseln im Sommer das Firmenlogo auf den Leibchen der Spieler, wie der Geschäftsführer des Sportrechtevermarkters Infront Deutschland, Ralf Koslowski, am Freitag im Club Wirtschaftspresse München sagte. Neben Werder Bremen verhandeln auch der 1. FC Nürnberg und Aufsteiger Eintracht Frankfurt mit Unternehmen.

Der VfB Stuttgart hat bereits einen neuen Millionenvertrag mit der Bank eines Autoherstellers abgeschlossen. Bisher warb der schwäbische Erstligist für eine Molkerei. Bremen verhandelt auch mit einer türkischen Fluglinie. Einen Abschluss gebe es aber noch nicht, sagte der Sportdirektor von Werder Bremen, Klaus Allofs, in München. Zuletzt kassierte Bremen pro Saison zwischen 8,5 und zehn Millionen Euro mit dem Trikotsponsoring. Eine ähnliche Summe strebt Bremen auch in Zukunft an.

Alle 18 Bundesligisten zusammengerechnet nahmen in der laufenden Saison 117,9 Millionen Euro ein. Koslowski rechnet mit einem Wachstum von fünf bis acht Prozent im Fußballsponsoring. Das Trikot von Bayern München ist das teuerste: Mindestens 20 Millionen Euro kassiert der Verein jedes Jahr von einem deutschen Telekommunikationsunternehmen. Geschätzte fünf Millionen Euro könnten mit einem Sieg in der Champions League hinzukommen, da die Verträge mit den Sponsoren immer variable Anteile für den Erfolgsfall enthalten.

Die Bundesligisten gehören beim Trikotsponsoring zu dem Top-Verdienern in Europa. Nur die Premier League in England lag mit 135 Millionen Euro noch vor der deutschen Eliteklasse. Das teuerste Trikot Europas tragen aber Lionel Messi und seine Mitspieler vom FC Barcelona. 30 Millionen Euro im Jahr kostet dort die Werbung auf der Brust der Stars.

Seit knapp 40 Jahren gibt es in der Fußball-Bundesliga Trikotsponsoring. Der Vorstand des Spirituosenherstellers Jägermeister, Günter Mast, hatte im Sommer 1972 die Idee dazu. Am 24. März 1973 lief Eintracht Braunschweig erstmals mit einer Werbung auf dem Trikot auf. Im Oktober 1973 genehmigte der Deutsche Fußball-Bund als erster Verband in Europa diese neue Werbeform.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vier-bundesligisten-wechseln-den-trikotsponsor-52925.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen