Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

„Vielleicht brauchen wir einen Wechsel

© dapd

23.02.2012

Ecclestone „Vielleicht brauchen wir einen Wechsel“

Formel-1-Boss Ecclestone fürchtet erneute Vettel-Dominanz.

London – Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hofft auf ein Ende der Dominanz von Weltmeister Sebastian Vettel und mehr Spannung in der Königsklasse des Motorsports. „Wir wollen nicht mehr, dass so etwas wie vergangenes Jahr passiert“, sagte Ecclestone im Hinblick auf die vorzeitige WM-Entscheidung, als Red-Bull-Pilot Vettel im Oktober 2011 in Japan bereits vier Rennen vor Ende der Saison seinen Titel erfolgreich verteidigt hatte.

Ecclestone fürchtet langfristig negative Auswirkungen auf das Geschäftsfeld der Formel 1, sollte Vettel auch 2012 den Weltmeistertitel erringen. „Vielleicht brauchen wir einen Wechsel“, sagte der Brite. Am 18. März startet die Formel 1 mit dem Großen Preis von Australien in Melbourne in die neue Saison.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vielleicht-brauchen-wir-einen-wechsel-41928.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Lewis Hamilton 2016

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Hamilton siegt in Spanien vor Vettel

Lewis Hamilton hat im Mercedes den Großen Preis von Spanien gewonnen. Er fuhr am Sonntag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya vor Vettel und Ricciardo ...

Weitere Schlagzeilen