Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Digital - newsburger.de

Viele MP3-Player schneiden nicht gut ab

© dapd

23.01.2012

Test Viele MP3-Player schneiden nicht gut ab

Auf die Kopfhörer kommt es oft an.

München – Viele MP3-Player haben qualitative Mängel. Das hat die Redaktion von PC-Welt im Test festgestellt. Die Fachredakteure kritisieren vor allem einen nicht überzeugenden Klang und zu wenig Akkulaufzeit. Einige der Player konnten Bass-Töne nicht richtig wiedergeben, andere spielten die Musik zu leise ab. Der Akku reichte beim schwächsten Gerät nur für eine Laufzeit von fünf Stunden, berichten die Tester. Gute tragbare Musikabspielgeräte liefen mehr als 30 Stunden.

Der Speicherplatz war bei allen Modellen gut bemessen. Selbst bei nur 4 GB können bis zu 1.000 MP3-Dateien abgespeichert werden – das entspricht Musik für rund 48 Stunden. Ebenfalls ein Plus für die Tester: Die Musik konnte auf alle Geräte ohne zusätzliche Software wie itunes kopiert werden – dabei brauchten einige Geräte allerdings sehr lange: Für acht Gigabite (GB) Daten bis zu zwei Stunden.

Unverständlich für die Tester waren die teilweise kurzen USB-Kabel, die die Hersteller mitliefern: Das kürzeste war gerade einmal vier Zentimeter lang – so wird der Anschluss an den PC zur Geduldsprobe.

Testsieger ist der Philips Gogear Ariaz. Ausstattung und Klangqualität überzeugten die Tester – was nicht zuletzt am mitgelieferten Ohrhörer lag, der als bester des gesamten Testfeldes eingestuft wurde. Der Preis-Leistungs-Sieger auf Platz 4 ist der Creative Zen Style M300, der hinsichtlich des Klanges abfiel. Allerdings kostet er auch nur knapp 70 Euro und damit die Hälfte des Testsiegers. Damit bleibt Geld übrig für den Kauf besserer Ohrhörer, die das Gerät dringend benötigt.

Auf den Plätzen 2 und 3 landeten die Sony Walkmen NWZ-S765 und NWZ-E464 , die sich ähnlich sind. Beide haben sehr gute Kopfhörer, einen lebendigen Klang und lange Akku-Laufzeiten. Sie unterscheiden sich vor allem in der Bauweise: Der NWZ-S765 hat das stabilere Metallgehäuse auf der Vorderseite, der kleine Bruder kann hier nur Kunststoff bieten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/viele-mp3-player-schneiden-im-test-nicht-gut-ab-35574.html

Weitere Nachrichten

Facebook Internet

© facebook

Hasskommentare auf Facebook Politiker fordern Ermittlungen gegen Zuckerberg

Wenn Facebook Hasskommentare nicht löscht, sollen deutsche Strafverfolgungsbehörden notfalls gegen Unternehmens-Chef Mark Zuckerberg vorgehen. Das fordern ...

WhatsApp

© WhatsApp Inc.

Telemediendienste BKA will gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp & Co.

Angesichts zunehmender kryptierter Kommunikation von Terrorverdächtigen will das BKA eine gesetzliche Kooperationspflicht für WhatsApp und andere Provider. ...

Nokia Handy Micro USB

© Reinraum / gemeinfrei

Ansip und Oettinger Roaming-Gebühren fallen zum 15. Juni 2017

Die Roaming-Gebühren bei Reisen in der EU werden wie versprochen am 15. Juni 2017 abgeschafft. Das haben Andrus Ansip, Vizepräsident der EU-Kommission und ...

Weitere Schlagzeilen