Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

27.11.2010

Videokonferenzen sollen Justiz Kosten und Zeit ersparen

Wiesbaden – Die hessische Landesregierung drängt auf einen verstärkten Einsatz von Videokonferenzen bei Gerichtsverfahren und staatsanwaltschaftlichen Vernehmungen. Wie der „Spiegel“ berichtet, sollten Richter grundsätzlich die Möglichkeit haben, Teile einer Verhandlung via Kamera und Bildschirm abzuhalten und damit Verfahren zu beschleunigen sowie Kosten zu sparen, fordert der hessische Justizminister Jörg-Uwe Hahn. Bei Anhörungen, Verhandlungen und Vernehmungen könnten etwa Rechtsanwälte, Zeugen und Sachverständige über Videoleitungen zugeschaltet werden.

Auch viele Gefangenentransporte ließen sich damit vermeiden. Das erspare den Ländern aufwendige Sicherungsmaßnahmen und verringere das Risiko der Flucht von Verurteilten. Hessen hatte bereits 2007 eine erste Gesetzesinitiative zur stärkeren Nutzung der Videotechnik in der Justiz vorgelegt; sie war aber in den Ausschüssen des Bundestages versandet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/videokonferenzen-sollen-justiz-kosten-und-zeit-ersparen-17440.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

BKA 2016 bereits 832 Angriffe gegen Flüchtlingsheime

Trotz sinkender Flüchtlingszahlen nehmen die Straftaten gegen Asylunterkünfte weiter zu. In den ersten zehn Monaten gab es in Deutschland 832 Angriffe ...

Islamischer Staat ISIS

© The Islamic State / gemeinfrei

BKA zu Bedrohung durch IS Bundeskriminalamt warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr

Das Bundeskriminalamt (BKA) warnt wegen der jüngsten militärischen Niederlagen der Terrormiliz IS vor einer erhöhten Anschlagsgefahr im Westen. Das BKA ...

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Weitere Schlagzeilen