Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

16.08.2014

Video-Podcast Merkel dankt Hilfsorganisationen und freiwilligen Helfern

„Wir können stolz darauf sein.“

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist dankbar für das Engagement deutscher Hilfsorganisationen und den ehrenamtlichen Einsatz vieler Freiwilliger. „Wir können stolz darauf sein, dass so viele Menschen bereit sind, sich für andere einzusetzen“, sagte Merkel in ihrem neuen Video-Podcast. Sie habe bei dem Hochwasser im Sommer 2013 viele Hilfskräfte kennengelernt, erklärte Merkel und ergänzte: „Ich habe, wie viele andere, unglaublich geschätzt, was da von haupt- und ehrenamtlichen Helfern geleistet wurde.“

Auf den Einsatz von Freiwilligen kann der Kanzlerin zufolge nicht verzichtet werden, denn „die Flexibilität, die Möglichkeit, in Katastrophen zu reagieren“ könne in dem Umfang überhaupt nicht aufrechterhalten werden, wenn es diese Menschen nicht gebe. „Professionelle, auch hauptamtliche Strukturen“ seien natürlich trotzdem nötig.

Das Technische Hilfswerk (THW) bezeichnet die Bundeskanzlerin als „ein Markenzeichen für uns, wenn es um Hilfe außerhalb unseres eigenen Landes geht“. „Das heißt, es gibt nicht nur das Gütesiegel „Made in Germany“, sondern es gibt im Grunde auch „Hilfe von Deutschland“ – „Help from Germany“. Und dafür steht das THW.“ Als Beispiele nennt Merkel die Einsätze des THW bei Erdbeben und beim Bau von Flüchtlingslagern.

Die Bundeskanzlerin wird am Dienstag gemeinsam mit Bundesinnenminister Thomas de Maizière das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe und die Bundesanstalt Technisches Hilfswerk in Bonn besuchen. Sie wird dort auch mit Vertretern des Arbeiter-Samariter-Bundes Deutschland, des Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser-Hilfsdienstes, der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft und dem Deutschen Feuerwehrverband zusammentreffen, um sich über deren Arbeit und Probleme zu informieren.

Weitere interessante Artikel

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Extremismus Verein Gewaltbereite Neonazis reisen von Demo zu Demo

Der Verein "Miteinander" geht davon aus, dass es ein Netzwerk von gewaltbereiten Neonazis gibt, dessen Mitglieder quer durch Deutschland von Demo zu Demo ...

Rechtsextreme

© über dts Nachrichtenagentur

Rechtsextremismus-Studie Autoren geben handwerkliche Fehler zu

In der Regierungsstudie zu Rechtsextremismus in Ostdeutschland sind den Autoren handwerkliche Fehler unterlaufen. "Es war zweifellos ein Fehler, dass wir ...

Junge Leute vor einer Universität

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Bildungschancen vererben sich

Über die Bildungschancen an der Hochschule entscheidet offenbar immer noch die familiäre Herkunft: 95 Prozent der Abiturienten mit akademisch gebildeten ...

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/video-podcast-merkel-dankt-hilfsorganisationen-und-freiwilligen-helfern-72244.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen