Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

08.07.2010

Victoria Beckham bricht in Aufzug zusammen

Nizza/London – Die Fußballer-Gattin Victoria Beckham ist in einem Flughafen-Aufzug zusammengebrochen. Wie britische Medien berichten, sackte das ehemalige „Spice Girl“ auf dem Flughafen der französischen Stadt Nizza zusammen, nachdem sie ihren elften Hochzeitstag mit Ehemann David Beckham gefeiert hatte.

Die 36-jährige Modeikone hatte offenbar mit den Nachwirkungen der Feierlichkeiten am vorherigen Abend zu kämpfen. Beckham soll bereits vor ihrem Flug von Nizza nach London über Übelkeit geklagt haben, wollte aber dennoch den Flug antreten. Als ihre Maschine in London landete, war „Posh Spice“ aber bereits wieder wohlauf. Das Glamourpaar habe einer ungenannten Quelle zufolge eine „riesige Party in ihrem Haus im Süden Frankreichs“ gefeiert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/victoria-beckham-bricht-in-aufzug-zusammen-11687.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen