Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Sängerin arbeitet öfter im Bikini

© EMI / Virgin Music Ltd

15.08.2011

Victoria Beckham Sängerin arbeitet öfter im Bikini

„Da trage ich dann meistens leichte Kleider oder einen Bikini.“

London – Die britische Sängerin Victoria Beckham trägt öfters einen Bikini, wenn sie mit ihrem Mitarbeitern via Webcam spricht. „Wenn ich in London bin, etwa eine Woche jeden Monat, da bin ich natürlich komplett angezogen“, verriet Beckham dem Magazin „Elle Collections“. Wenn die Designerin allerdings in Los Angeles sei, sehe das anders aus. „Ich benutzte Skype, um mit meinem Team zu reden. Da trage ich dann meistens leichte Kleider oder einen Bikini“, erklärte Beckham weiter.

Auch sonst habe die 37-Jährige wenig Zeit zum Shoppen, weswegen man sie zeitweise auch mehrmals in einem Outfit sehe. „Ich habe einfach nicht die Zeit dazu. Ich bekomme eine Menge meiner Kleider auf Net-a-Porter. Ansonsten trage ich auch oft meine eigenen Sachen“, verriet sie.

Beckham wurde als Mitglied der Girlgroup „Spice Girls“ bekannt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/victoria-beckham-arbeitet-oefter-im-bikini-26102.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen