Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

19.09.2011

VfL Wolfsburg löst Vertrag mit Verteidiger Arne Friedrich auf

Wolfsburg – Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Verteidiger Arne Friedrich aufgelöst. Das teilte der Verein am Montag mit. Der Kontrakt, der ursprünglich noch bis 2013 gelaufen wäre, endet nun mit sofortiger Wirkung.

„Arne Friedrich kam auf uns zu und hat um die Vertragsauflösung gebeten“, erklärte Cheftrainer Felix Magath. „Wir bedauern dies, wünschen ihm natürlich für seine Zukunft alles Gute.“

Friedrich stieß im Sommer letzten Jahres zum VfL. Er fiel jedoch wegen einer Operation nach einem Bandscheibenvorfall, den er sich im August 2010 zugezogen hatte, während der kompletten Hinrunde aus. Da in diesem Juni erneut Beschwerden an der operierten Stelle auftraten, hat er auch in der neuen Saison noch nicht mit der Bundesliga-Mannschaft trainiert. Zuletzt befand er sich nach seiner zweiten langen Pause im Aufbautraining, das er bei der 2. Mannschaft absolvierte. Insgesamt konnte er nur 15 von 40 möglichen Bundesliga-Spielen für die Wolfsburger bestreiten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vfl-wolfsburg-loest-vertrag-mit-verteidiger-arne-friedrich-auf-28245.html

Weitere Nachrichten

Joshua Kimmich FC Bayern

© über dts Nachrichtenagentur

1. Bundesliga Kimmich würde gerne öfter bei den Bayern spielen

Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich würde gerne öfter beim FC Bayern München spielen. "Die Einsatzzeiten waren für mich natürlich unbefriedigend", sagte ...

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Weitere Schlagzeilen