Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

VfB Stuttgart gewinnt gegen Bremen mit 4:1

© dts Nachrichtenagentur

13.04.2012

1. Bundesliga VfB Stuttgart gewinnt gegen Bremen mit 4:1

Schwaben gerieten unglücklich in Rückstand.

Stuttgart – Der VfB Stuttgart hat am 31. Spieltag der Fußball-Bundesliga mit 4:1 (2:1) gegen Werder Bremen gewonnen. Der VfB war von Beginn an das klar aktivere Team. Während Bremen auf zerstören aus war, bemühten sich die Schwaben wenigstens um Offensivaktionen, blieben dabei aber blass und gerieten zudem unglücklich durch einen Treffer von Rosenberg (25.) in Rückstand. Gentners Traumtor leitete die Wende ein (37.), ehe Harnik per Kopf die verdiente Halbzeitführung sicherstellte (46.).

Auch in der zweiten Hälfte überließen die Gäste den Hausherren das Feld. Erneut zog Hajnal eine Ecke vor das Tor, wo erneut Harnik das Durcheinander nutzte und aus kurzer Distanz auf 3:0 erhöhte (53.). Dabei brachte auch dieser Zwei-Tore-Rückstand bringt die Bremer nicht von ihrer Marschroute ab. Sie standen weiter tief und machten kaum Anstalten nach vorne zu spielen. Stuttgart hatte das Geschehen bis zum Schluss sicher im Griff. Und so köpfte Cacau kurz vor Schluss Sakais Freistoß-Flanke aus kurzer Distanz über die Linie (89.).

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vfb-stuttgart-gewinnt-gegen-bremen-mit-41-50379.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen