Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

11.12.2009

Guttenberg zu Überraschungsbesuch in Kundus eingetroffen

Kabul/Berlin – Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) ist heute Morgen zu einem Überraschungsbesuch im nordafghanischen Kundus eingetroffen. Über die Reise war aus Sicherheitsgründen zuvor nicht informiert worden. Medienberichten zufolge wird Guttenberg bei dem eintägigen Besuch von verschiedenen Verteidigungsexperten der Bundestagsfraktionen begleitet.

Dem Vernehmen nach will der Verteidigungsminister im Feldlager in Kundus mit den Bundeswehrsoldaten über den NATO-Luftangriff vom 4. September und dessen Folgen sprechen. Guttenberg hatte zuvor Fehler in der Bewertung des Luftschlags eingeräumt, den er am 6. November zunächst als „militärisch angemessen“ bezeichnet hatte. Diese Ansicht hatte der Verteidigungsminister am 3. Dezember nach der Lektüre neuer Berichte, die ihm nach eigenen Angaben zuvor nicht vorlagen, geändert. Guttenberg hatte zuletzt vor einem Monat Bundeswehrsoldaten in Kundus und Masar-i-Scharif besucht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verteidigungsminister-guttenberg-zu-ueberraschungsbesuch-in-kundus-eingetroffen-4690.html

Weitere Nachrichten

Rainer Schmeltzer SPD

© Ailura / CC BY-SA 3.0 AT

Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit NRW schafft 1000 Jobs auf „sozialem Arbeitsmarkt“

Die NRW-Landesregierung will ab dem 1. Juni mit dem Städten Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen einen "sozialen Arbeitsmarkt" aufbauen, auf dem ...

Torsten Albig

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Albig Umfragen vor Landtagswahl machen mich nicht nervös

Eine Woche vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein sieht sich Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ungeachtet eines Vorsprungs der CDU in jüngsten ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Lambsdorff „Großbritannien ist ein Freund und weiterhin ein wichtiger Markt“

Beim FDP-Parteitag in Berlin blickt Alexander Graf Lambsdorff auch auf den EU-Sondergipfel zum Brexit in Brüssel. Aus Sicht der Freien Demokraten müsse am ...

Weitere Schlagzeilen