Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.12.2009

Verteidigungsminister Guttenberg schließt Rücktritt aus

Berlin – Der wegen der Bundeswehr-Affäre stark unter Druck geratene Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat einen Rücktritt ausgeschlossen. Er werde „auch wenn es mal stürmt, stehen bleiben. So bin ich erzogen, und so will ich das auch handhaben“, so Guttenberg gestern bei einem Interview mit dem Fernsehsender RTL. Der entlassene Generalinspekteur der Bundeswehr, Wolfgang Schneiderhan, hatte zuvor in einem Interview mit der ARD gesagt, Guttenberg habe vor seiner Äußerung zum NATO-Luftangriff am 6. November, als er diesen als „militärisch angemessen“ bezeichnete, alle relevanten Informationen gehabt. Guttenberg hingegen bleibt bei seiner Darstellung, dass er bei seinem Amtsantritt nicht umfassend unterrichtet wurde. Unterdessen hat die Opposition ihre Angriffe auf Guttenberg verschärft und eine Regierungserklärung von Kanzlerin Angela Merkel verlangt. Jürgen Trittin, Fraktionsvorsitzender der Grünen, warf dem Verteidigungsminister Lügen vor, SPD-Chef Sigmar Gabriel forderte „die gleiche Messlatte“ für Guttenberg wie für dessen Vorgänger Franz-Josef Jung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verteidigungsminister-guttenberg-schliesst-ruecktritt-aus-4780.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Weitere Schlagzeilen