Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Verteidigungsminister bleibt bei Truppenabbau im Norden

© dapd

12.01.2012

Standorte Verteidigungsminister bleibt bei Truppenabbau im Norden

Lübeck – Nach dem Konzept werden acht Standorte in Norddeutschland geschlossen.

Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizire (CDU) will strikt an dem geplanten Abbau der Bundeswehr in Schleswig-Holstein festhalten. Das neue Stationierungskonzept basiere auf einer sorgfältigen und umfassenden Prüfung aller relevanten Faktoren, sagte der Minister den „Lübecker Nachrichten“ (Freitagausgabe). Nach dem Konzept werden acht Standorte in Norddeutschland geschlossen.

Von einer Benachteiligung Schleswig-Holsteins könne keine Rede sein, sagte de Maizir. Das Land werde zukünftig mit 5,4 Dienstposten pro 1.000 Einwohner immer noch eine mehr als doppelt so hohe Stationierungsdichte als der Bundesdurchschnitt von 2,4 aufweisen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verteidigungsminister-bleibt-bei-truppenabbau-im-norden-33611.html

Weitere Nachrichten

Rainer Schmeltzer SPD

© Ailura / CC BY-SA 3.0 AT

Kampf gegen Langzeitarbeitslosigkeit NRW schafft 1000 Jobs auf „sozialem Arbeitsmarkt“

Die NRW-Landesregierung will ab dem 1. Juni mit dem Städten Dortmund, Duisburg, Essen und Gelsenkirchen einen "sozialen Arbeitsmarkt" aufbauen, auf dem ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Lambsdorff „Großbritannien ist ein Freund und weiterhin ein wichtiger Markt“

Beim FDP-Parteitag in Berlin blickt Alexander Graf Lambsdorff auch auf den EU-Sondergipfel zum Brexit in Brüssel. Aus Sicht der Freien Demokraten müsse am ...

Frank Bsirske Verdi

© Tobias M. Eckrich / CC BY 3.0

Verdi-Chef Bsirske Kritik am Kurs der Grünen

Verdi-Chef Frank Bsirske, selbst Grünen-Mitglied, äußert Kritik am Kurs der Grünen und fordert sie zum Umdenken auf. Bsirske sagte der "Heilbronner Stimme" ...

Weitere Schlagzeilen