Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Deutschlandfahne

© über dts Nachrichtenagentur

05.02.2014

Verstärkte Einwanderung Singhammer fordert „neuen Patriotismus“

„Mehr Zuwanderung verträgt sich nicht mit weniger Patriotismus.“

Berlin – Der Bundestagsvizepräsident Johannes Singhammer (CSU) hat angesichts der verstärkten Einwanderung nach Deutschland einen „neuen Patriotismus“ gefordert. Die Fußballweltmeisterschaft 2006 habe gezeigt, „dass Deutschland reif ist für einen neuen Patriotismus“, schreibt Singhammer in einem Beitrag für die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“.

„Der neue Patriotismus ist nicht verstaubt rückwärtsgewandt und vermeidet jede Geringschätzung von anderen. Aber gemeinsame Freude am eigenen Können und Optimismus vermögen eine ehrliche Integration zu schaffen.“

Klassische Einwanderungsländer wie etwa die USA erwarteten „von Zuwanderern aus anderen Erdteilen und Kulturkreisen eine nach oben offene Grundidentifikation mit ihrer neuen Heimat“. Das zeige sich in Einbürgerungen mit feierlichem Eid und dem Griff an die Flagge.

Der Deutsche Bundestag kann nach Singhammers Ansicht mit gutem Beispiel vorangehen: „Wie wäre es, wenn nach der Vereidigung der Kanzlerin und des Bundeskabinetts künftig die deutsche Nationalhymne gesungen wird“, fragte der CSU-Politiker in seinem Beitrag für die Zeitung. „Mehr Zuwanderung verträgt sich nicht mit weniger Patriotismus.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verstaerkte-einwanderung-singhammer-fordert-neuen-patriotismus-68936.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Mazyek mahnt etablierte Parteien Nicht Standpunkte der AfD übernehmen

Der Zentralrat der Muslime mahnt die etablierten Parteien in Deutschland, nicht antidemokratische und antimuslimische Standpunkte der AfD zu übernehmen. In ...

Volkswagen-Werk Wolfsburg

© Andreas Praefcke / CC BY 3.0

VW-Abgasskandal 3276 Dienstwagen der Bundesregierung betroffen

3276 Dienstwagen der Bundesregierung sind vom VW-Abgasskandal betroffen und müssen nachgerüstet werden. Das teilte das Bundesverkehrsministerium auf ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

Köln Bosbach warnt Anti-AfD-Demonstranten vor Gewalt

Der CDU-Innenexperte Wolfgang Bosbach hat die Demonstranten im Umfeld des AfD-Parteitages in Köln zu gewaltlosem Protest aufgefordert. "Jeder sollte ...

Weitere Schlagzeilen