Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verona Pooth

© über dts Nachrichtenagentur

28.07.2015

Verona Pooth „Ich möchte heute nicht noch mal 20 sein“

„Ich laufe nichts und niemandem hinterher.“

Berlin – Verona Pooth möchte heute nicht noch einmal 20 sein und mit allem von vorn anfangen. „Ich laufe nichts und niemandem hinterher“, sagte die 47-Jährige im Interview mit dem Magazin „Closer“. „Ich weiß, wer ich bin, und habe im Laufe der Zeit meine Ziele erreicht.“

Hungern oder eine Diät für die Bikini-Figur lehnt Pooth ab. „Das ist nicht meins, da habe ich ganz andere Zaubertricks“, so die Mutter von zwei Kindern. Wenn man gewissenhaft esse, brauche man auf nichts verzichten.

„Ich lasse die Finger von so genannten Abnehm-Verhinderern. Dazu gehören Nudeln, Kartoffeln, Reis, Brot, Milchprodukte, Zucker und zuckerhaltige Getränke.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verona-pooth-ich-moechte-heute-nicht-noch-mal-20-sein-86671.html

Weitere Nachrichten

Sönke Wortmann

© über dts Nachrichtenagentur

"Bild am Sonntag" Sönke Wortmann sieht sich nicht als „Frauentyp“

Regisseur Sönke Wortmann hatte in seiner Jugend kein Glück mit den Frauen. In einem Gespräch mit "Bild am Sonntag" sagte er: "Ein Frauentyp war ich leider ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

Eurovision Song Contest Sängerin Levina hat ESC-Enttäuschung weitgehend weggesteckt

Levina, die vor sechs Wochen beim Eurovision Song Contest (ESC) in Kiew mit mageren sechs Punkten auf dem vorletzten Platz gelandet war, hat nun die herbe ...

Jan Wagner

© über dts Nachrichtenagentur

Literatur Dichter Jürgen Becker lobt neuen Büchner-Preisträger Jan Wagner

Der Dichter Jürgen Becker hat neuen Georg-Büchner-Preisträger Jan Wagner gelobt. Becker, der vor drei Jahren mit dem Büchner-Preis ausgezeichnet wurde, hob ...

Weitere Schlagzeilen