Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bayer Leverkusen Fans Stadion

© www.borussiafotos.de / CC BY-SA 3.0

28.07.2016

Bericht Verletztenzahl durch gewalttätige Fußball-Hooligans steigt

„Das Gewaltpotenzial im Fußballfanreiseverkehr ist damit weiterhin hoch.“

Düsseldorf – Randalierende und gewalttätige Fußball-Fans verletzen auf Bahnreisen nach Auskunft der Bundesregierung immer mehr Menschen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe) vorliegt.

Demnach registrierte die Bundespolizei in den vergangenen drei Spielzeiten einen Anstieg der Zahl verletzter Personen durch Hooligans. „Das Gewaltpotenzial im Fußballfanreiseverkehr ist damit weiterhin hoch“, so das Papier.

Der verursachte Schaden bei der Bahn belaufe sich auf jährlich 1,5 Millionen Euro. Grünen-Politiker Matthias Gastel forderte mehr Sonderzüge für Hooligans, um die Schäden zu begrenzen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verletztenzahl-durch-gewalttaetige-fussball-hooligans-steigt-94642.html

Weitere Nachrichten

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Europa-League Manchester United gewinnt Finale

Manchester United hat das Finale der Europa League am Mittwochabend mit 2:0 gegen Ajax Amsterdam gewonnen. Paul Pogba brachte Manchester in der 18. Minute ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

2. Bundesliga Janßen löst Lienen als Cheftrainer beim FC St. Pauli ab

Olaf Janßen löst Ewald Lienen als Cheftrainer des Zweitligisten FC St. Pauli ab. "Lienen ist ab sofort Technischer Direktor bei den Braun-Weißen", teilte ...

Weitere Schlagzeilen