Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

17.03.2010

Verkürzung der Wehrpflicht schon ab Oktober

Berlin – – Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) hat heute angekündigt, den auf sechs Monate verkürzten Wehrdienst schon drei Monate früher als geplant einzuführen. Zum Oktober sollten die ersten Wehrpflichtigen eingezogen werden, die unter die neue Regelung fielen, sagte Guttenberg in der ARD. Durch die Verkürzung könne sich nach Angaben des Ministeriums die Zahl der Einberufen von 40.000 auf 50.000 pro Jahr erhöhen. Der Wehrbeauftragte der Bundesregierung, Reinhold Robbe, sieht das Vorhaben vom Verteidigungsministerium eher kritisch: „In der Truppe wird die Verkürzung überwiegend sehr skeptisch gesehen, weil man dort im Augenblick noch nicht erkennen kann, in welche Richtung das Ganze gehen soll“, sagte der SPD-Politiker dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Union und FDP hatten sich in ihrem Koalitionsvertrag darauf geeinigt, die allgemeine Wehrpflicht bis zum 1. Januar 2011 von neun auf sechs Monate zu reduzieren.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verkuerzung-der-wehrpflicht-schon-ab-oktober-8426.html

Weitere Nachrichten

Landesgrenze Bayern

© Kontrollstellekundl / CC BY-SA 3.0

Schengen-Raum DIHK kritisiert Verlängerung der Grenzkontrollen

Der Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Martin Wansleben, hat die Empfehlung der EU-Kommission zu einer weiteren ...

Agentur für Arbeit Jobcenter Goslar

Symbolfoto © Rabanus Flavus / Public Domain

Bericht Jobcenter Stade zieht Sexpartner-Fragebogen zurück

Das Jobcenter im niedersächsischen Stade hat einen umstrittenen Fragebogen zurückgezogen, mit dem eine Hartz-IV-Antragstellerin aufgefordert wurde, ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen