Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verkehrssicherheit: Reform der Strafen

© dapd

16.01.2012

Kurznachrichten Verkehrssicherheit: Reform der Strafen

Keine Kavaliersdelikte mehr.

Berlin – Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) in Berlin plädiert für eine Neubewertung der Unfallursachen und der sich daraus ableitenden Strafen. Regelverstöße, die im Falle eines Unfalls zu schweren Folgen führen könnten, dürften nicht länger als Kavaliersdelikte gelten, sagt UDV-Sprecher Klaus Brandenburg: “Zu schnelles Fahren stellt eine ähnlich große Gefährdung dar wie Alkohol am Steuer.”

Wenn der Gesetzgeber mehr für die Verkehrssicherheit tun wolle, solle er sich auf die wesentlichen Unfallursachen konzentrieren. Eine Reform des Sanktionssystems auf Grundlage des realen Unfallgeschehens könne hierzu einen bedeutenden Beitrag leisten. Der mit Abstand höchste Anteil der Eintragungen in Flensburg betrifft laut UDV mit 77 Prozent das Delikt “Überschreiten der zulässigen Höchstgeschwindigkeit”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verkehrssicherheit-reform-der-strafen-34366.html

Weitere Nachrichten

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Ben Salomo 2013

© QSO4YOU from Coburg, Germany / CC BY-SA 2.0

Ben Salomo „Die Hip-Hop-Szene ist antisemitisch verseucht“

Jonathan Kalmanovich ist der erste jüdische Rapper Deutschlands. Unter dem Künstlernamen Ben Salomo hat der 39-jährige Berliner jüngst sein Debüt-Album "Es ...

Weitere Schlagzeilen