Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

18.04.2010

Verkehrsminister geht von längerem Flugverbot aus

Berlin – Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) geht davon aus, dass das derzeitige Flugverbot über Deutschland und weiten Teilen Europas als Folge des Vulkanausbruchs auf Island „witterungsbedingt auch noch für die nächsten Tage gilt“. In einem Interview der „Bild-Zeitung“ wies der CSU-Politiker zugleich Kritik von Seiten einzelner Fluggesellschaften an dem Flugverbot zurück.

Er sei „kein Panikminister“, betonte Ramsauer. Er halte sich mit dem Flugverbot „strikt an internationale Vorgaben“, wie im Falle von Vulkanasche vorzugehen sei. „Alles andere wäre unverantwortlich“, sagte der Minister der „Bild-Zeitung“ und fügte hinzu: „Bei allem Verständnis für die Klagen der Fluggesellschaften und Flughafenbetreiber über Umsatz- und Gewinneinbußen – das Geschrei möchte ich hören, wenn etwas passieren würde“. Als Verkehrsminister habe für ihn die Sicherheit der Passagiere „oberste Priorität“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verkehrsminister-geht-von-laengerem-flugverbot-aus-9842.html

Weitere Nachrichten

Wolfgang Schäuble

© über dts Nachrichtenagentur

CDU Schäuble kritisiert SPD-Steuerpläne

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat der SPD beim Thema Steuern Wählertäuschung vorgeworfen. Das Steuerkonzept der SPD sei "eine ziemlich große ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Wahltaktik Schulz wirft CDU „Anschlag auf die Demokratie“ vor

SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat die CDU für ihre Wahltaktik massiv angegriffen. Er bezeichnete das Vorgehen der CDU auf dem ...

SPD-Logo im Willy-Brandt-Haus

© über dts Nachrichtenagentur

Ökonom SPD-Steuerkonzept entlastet auch Facharbeiter und Gutverdiener

Mit dem auf dem Parteitag beschlossenen Steuerkonzept will die SPD vor allem Bezieher kleiner und mittlerer Einkommen entlasten. Nach Berechnungen des auf ...

Weitere Schlagzeilen