Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Verkehrsbetriebe streiken gegen Sparpläne

© AP, dapd

02.02.2012

Portugal Verkehrsbetriebe streiken gegen Sparpläne

In Lissabon stellten U-Bahnen und Fähren den Betrieb ein.

Lissabon – In Portugal haben die Gewerkschaften der Verkehrsbetriebe aus Protest gegen die geplanten Sparmaßnahmen der Regierung am Donnerstag zu einem Streik aufgerufen. Die Beteiligung an dem 24-stündigen Ausstand fiel aber geringer aus als erwartet.

In Lissabon stellten U-Bahnen und Fähren den Betrieb ein, kaum Beeinträchtigungen gab es indes bei Zügen und Bussen. Die Beschäftigten des öffentlichen Nahverkehrs wehren sich gegen die geplante Verschlankung des Sektors sowie die Privatisierung einiger staatlicher Verkehrsbetriebe. Die Mitte-rechts-Regierung hat sich im Gegenzug für ein Rettungspaket im Volumen von 78 Milliarden Euro im vergangenen Jahr zu Sparmaßnahmen verpflichtet. Die Schulden im öffentlichen Nahverkehr belaufen sich auf 17 Milliarden Euro, was etwa zehn Prozent der jährlichen Wirtschaftsleistung entspricht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verkehrsbetriebe-streiken-gegen-sparplaene-37655.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen