Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Vergiftete Schnapsfläschchen wieder unterwegs

© dapd

15.04.2012

Berlin Vergiftete Schnapsfläschchen wieder unterwegs

Ähnlichkeit mit Phantombild des seit Dezember gesuchten Mannes.

Berlin – Der Täter, der auf Berliner Weihnachtsmärkten Besuchern Schnapsfläschchen mit Übelkeit verursachendem Inhalt anbot, hat es anscheinend jetzt wieder getan: Der Mann bot am Samstag in Mitte zwei Frauen Schnapsfläschchen an und sagte, er wolle damit auf die Geburt seiner Tochter anstoßen.

Die Frauen erinnerten sich daran, dass der Unbekannte dies auch auf den Weihnachtsmärkten gesagt hatte, und zeigten den Vorfall an, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Derzeit werde geprüft, ob es Zusammenhänge zu den Taten gebe, hieß es. Die Frauen schließen eine Ähnlichkeit des Mannes mit dem damals veröffentlichten Phantombild nicht aus. Im Dezember hatten Frauen, nachdem sie arglos die Fläschchen ausgetrunken hatten, unter Übelkeit gelitten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vergiftete-schnapsflaeschchen-wieder-unterwegs-50529.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Weitere Schlagzeilen