Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

31.12.2011

Extremismus Verfassungsschutz wusste über Zwickauer Zelle Bescheid

Berlin – Der Verfassungsschutz war laut einem Medienbericht wesentlich besser über die Aktivitäten der Zwickauer Terror-Zelle informiert, als bislang bekannt. So hätten die Beamten schon im Frühjahr 1999 verlässliche Hinweise gehabt, dass sich das Trio in Chemnitz versteckt hielt, berichtet der „Spiegel“ auf seiner Internetseite.

Die Verfassungsschützer wussten demnach auch, dass das Trio bewaffnete Überfälle plante. Das räumt laut dem Bericht das Bundesamt für Verfassungsschutz in einem amtlich geheimgehaltenen Untersuchungsbericht ein, der dem Magazin nach eigenen Angaben vorliegt.

Das Trio war 1998 untergetaucht, es soll für die Morde an neun ausländischen Kleinunternehmern in den Jahren 2000 bis 2006, für den Tod der Polizistin Michèle K. im Jahr 2007 und für zahlreiche Banküberfälle verantwortlich sein. Dem Geheimbericht zufolge war der Verfassungsschutz den Neonazis mehrmals auf der Spur, versäumte es aber zuzugreifen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verfassungsschutz-wusste-ueber-zwickauer-zelle-bescheid-32670.html

Weitere Nachrichten

Seismograph bei der Aufzeichnung eines Erdbebens

© über dts Nachrichtenagentur

Indonesien Erdbeben der Stärke 6,5

Auf der indonesischen Insel Sulawesi hat sich am Montag ein Erdbeben mittlerer Stärke ereignet. Geologen gaben zunächst eine Stärke von 6,5 an. Diese Werte ...

Smudo

© über dts Nachrichtenagentur

Smudo „Meine Kinder sollen ihr Leben leben“

Rapper und Hobbyrennfahrer Smudo ist der Meinung, dass seine Kinder unbedingt ihren eigenen Weg gehen sollen. Seine Leidenschaft für Motorsport müssen sie ...

US-Polizeiauto

© über dts Nachrichtenagentur

US-Bundesstaat Mississippi 35-Jähriger erschießt acht Menschen

Im US-Bundesstaat Mississippi hat ein Mann acht Menschen erschossen. Die Leichname seien in der Nacht zum vergangenen Sonntag in verschiedenen Häusern im ...

Weitere Schlagzeilen