Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bundeskriminalamt BKA und Bundesamt für Verfassungsschutz

© über dts Nachrichtenagentur

01.04.2014

Islamisten in Deutschland Verfassungsschutz bekräftigt Warnung

„Die Bedrohung durch Salafisten in Deutschland ist unverändert hoch.“

Berlin – Der Verfassungsschutz bekräftigt seine Warnung vor der Tätigkeit radikaler Islamisten in Deutschland. „Die Bedrohung durch Salafisten in Deutschland ist unverändert hoch“, sagte Verfassungsschutz-Präsident Hans-Georg Maaßen der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

In ganz Deutschland würden 5.500 Salafisten aktiv Kämpfer für den syrischen Bürgerkrieg anwerben, 1.500 davon in Nordrhein-Westfalen. NRW sei deutschlandweit der Schwerpunkt für die Tätigkeit islamistischer Gruppen, so der Verfassungsschutz-Präsident.

Deutschland sei beim Kampf gegen den Salafismus auch auf die Erkenntnisse ausländischer Geheimdienste angewiesen, sagte Maaßen: „300 Deutsche kämpfen inzwischen in Syrien. Wir müssen wissen, was sie dort tun, vor allem aber, was sie vorhaben, wenn sie wieder zurückkommen. Dazu arbeiten wir auch mit der NSA zusammen. In Sachen Aufklärung sind die Amerikaner einfach die Besten.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verfassungsschutz-bekraeftigt-warnung-vor-islamisten-in-deutschland-70296.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Neuer Eigentümer „Horror-Haus“ von Höxter ist verkauft

Das "Horror-Haus" von Höxter-Bosseborn hat einen neuen Eigentümer. Ein Handwerker aus der näheren Umgebung habe die Immobilie für einen vierstelligen Preis ...

Thomas Kutschaty SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

NRW-Justizminister Toiletten-Putzen und Stadion-Verbote zur Ahndung von Straftaten

NRW-Justizminister Thomas Kutschaty (SPD) hat eine deutliche Ausweitung der Möglichkeiten zur Ahndung von Straftaten gefordert. "Ich würde mir wünschen, ...

Weitere Schlagzeilen