Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.09.2010

Vereinte Nationen Sicherheitslage in Haiti bleibt instabil

New York – In Haiti bleibt die Sicherheitslage knapp acht Monate nach dem verheerenden Erdbeben weiterhin instabil. Wie ein hoher UN-Beamter am Montag mitteilte, sei die Lage in Haiti zwar ruhig, aber unberechenbar. Der Bericht, auf den sich der Sonderbeauftragte für Haiti, Edmond Mulet, berufen hat, beschreibt die Situation in dem karibischen Land, nachdem es von dem verheerenden Erdbeben im Januar diese Jahres weitgehend zerstört worden war.

Es seien zwar sicherheitstechnische Fortschritte gemacht worden, so Mulet. Doch trügen sowohl die noch schwachen politischen Institutionen und die Situation in den Notlagern als auch das Wiederaufleben der Bandenaktivitäten und die bevorstehende Präsidentschaftswahl zur unberechenbaren Lage in dem Inselstaat bei. Derzeit bereiten die Behörden in Haiti wegen bevorstehender Unwetter mit schweren Regenfällen die Evakuierung vieler Lager vor. Rund 1,3 Millionen Menschen leben seit Januar in 1.300 Notlagern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vereinte-nationen-sicherheitslage-in-haiti-bleibt-instabil-14976.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen