Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

13.09.2010

Vereinte Nationen Sicherheitslage in Haiti bleibt instabil

New York – In Haiti bleibt die Sicherheitslage knapp acht Monate nach dem verheerenden Erdbeben weiterhin instabil. Wie ein hoher UN-Beamter am Montag mitteilte, sei die Lage in Haiti zwar ruhig, aber unberechenbar. Der Bericht, auf den sich der Sonderbeauftragte für Haiti, Edmond Mulet, berufen hat, beschreibt die Situation in dem karibischen Land, nachdem es von dem verheerenden Erdbeben im Januar diese Jahres weitgehend zerstört worden war.

Es seien zwar sicherheitstechnische Fortschritte gemacht worden, so Mulet. Doch trügen sowohl die noch schwachen politischen Institutionen und die Situation in den Notlagern als auch das Wiederaufleben der Bandenaktivitäten und die bevorstehende Präsidentschaftswahl zur unberechenbaren Lage in dem Inselstaat bei. Derzeit bereiten die Behörden in Haiti wegen bevorstehender Unwetter mit schweren Regenfällen die Evakuierung vieler Lager vor. Rund 1,3 Millionen Menschen leben seit Januar in 1.300 Notlagern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/vereinte-nationen-sicherheitslage-in-haiti-bleibt-instabil-14976.html

Weitere Nachrichten

Mutter mit zwei Kindern

© über dts Nachrichtenagentur

Gutachten Weniger Aufstiegschancen für Kinder aus benachteiligten Familien

Wohlfahrtsverbände kritisieren, dass Teile der Bevölkerung allein durch ihre Herkunft von der positiven Wirtschaftsentwicklung in Deutschland abgehängt ...

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Ditib Islamverband verteidigt Absage an Anti-Terror-Demo in Köln

Der Generalsekretär des Islamverbands Ditib, Bekir Alboga, hat die Absage des islamischen Dachverbands bei einer Großdemo gegen Terrorismus in Köln verteidigt. ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Großbritannien Zahl der Toten nach Londoner Hochhausbrand steigt auf 30

Nach dem Brand in einem Hochhaus im Stadtteil North Kensington in London ist die Zahl der Toten auf 30 gestiegen. Das teilte die Londoner Polizei am Freitag mit. ...

Weitere Schlagzeilen