Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verdi

© über dts Nachrichtenagentur

20.04.2015

Bericht Verdi stellt sich auf langen Tarifstreit bei der Post ein

Beide Seiten sondierten derzeit die Lage.

Berlin – Die Gewerkschaft Verdi stellt sich bei der Post auf einen langen Tarifstreit ein. Beide Seiten sondierten derzeit die Lage und hätten sich verständigt, am 27. und 28. April weiter zu verhandeln, sagte die für die Post- und Logistikbranche zuständige Verdi-Vizevorsitzende Andrea Kocsis dem „Handelsblatt“ (Dienstagsausgabe).

„Der Ausgang ist ungewiss, weil es sehr unterschiedliche Positionen zu der Frage gibt, wie das Unternehmen wirtschaftlich dasteht.“ Dass es der Post heute gutgehe, bestritten die Arbeitgeber nicht. Fraglich sei aus ihrer Sicht aber, wie das in fünf oder zehn Jahren aussehe. „Wir machen aber Tarifpolitik für das laufende Jahr, nicht für 2025“, sagte Kocsis.

Gerüchte, sie könnte die laufende Tarifauseinandersetzung nutzen, um beim Bundeskongress im September Verdi-Chef Frank Bsirske herauszufordern, wies Kocsis zurück: „Ich weiß, dass im Post-Vorstand immer wieder behauptet wird, dass ich den aktuellen Tarifkonflikt angezettelt hätte, um beim Bundeskongress politisch gut dazustehen.“ An dem Gerücht sei aber überhaupt nichts dran. „Ich beabsichtige nicht, gegen Frank Bsirske zu kandidieren, sondern begrüße ausdrücklich, dass er erneut für den Vorsitz antritt“, sagte Kocsis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verdi-stellt-sich-auf-langen-tarifstreit-bei-der-post-ein-82368.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen