Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verdächtiger soll 75 Menschen getötet haben

© AP, dapd

30.01.2012

Mexiko Verdächtiger soll 75 Menschen getötet haben

Drogenkrieg dauert an.

Monterrey/Mexiko – Die Polizei in Mexiko hat ein mutmaßliches Mitgliedes des Zeta-Drogenkartells festgenommen, das die Tötung von mindestens 75 Menschen im Norden des Landes gestanden haben soll.

Enrique Elizondo Flores habe den Ermittlern erklärt, allein 36 seiner Opfer seien Fahrgäste eines Busses in der Stadt Cerralvo nahe der Grenze zu Texas gewesen, sagte der Generalstaatsanwalt des Staats Nuevo Leon, Adiran de la Garza, am Montag.

Elizondo sei bereits am 20. Januar gefasst worden. Der 35-Jährige habe erklärt, er habe das Eindringen von Mitgliedern rivalisierender Kartelle nach Cerralvo und General Trevino verhindern sollen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verdaechtiger-soll-in-nordmexiko-75-menschen-getoetet-haben-37130.html

Weitere Nachrichten

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Anschlag in London Polizei identifiziert zwei mutmaßliche Attentäter

Nach dem Terroranschlag in der britischen Hauptstadt London hat die Polizei zwei der mutmaßlichen Attentäter identifiziert. Khuram B., ein in Pakistan ...

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Pkw-Fahrer weicht Schildkröte aus und touchiert Motorradfahrer

Auf einer Landstraße im nordrhein-westfälischen Kreis Düren hat am Sonntagmittag ein 44 Jahre alter Pkw-Fahrer einen Motorradfahrer touchiert, weil er nach ...

Britische Polizisten

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahmen nach Londoner Terroranschlag

Nach dem Terroranschlag in London haben die Sicherheitskräfte mehrere weitere Personen festgenommen. Das teilte die Polizei am Montagmorgen mit. Demnach ...

Weitere Schlagzeilen