Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Verdacht der Brandstiftung erhärtet sich

© dapd

01.03.2012

Breno Verdacht der Brandstiftung erhärtet sich

Haftbefehl bleibt aufrecht.

München – Der Verdacht, dass der Fußballprofi Breno vom FC Bayern München seine Mietvilla in der Nacht zum 20. September 2011 angezündet haben soll, erhärtet sich. Das berichten mehrere Münchner Zeitungen. Ein Brandgutachten, das der Staatsanwaltschaft München jetzt vorliegt, kommt zu dem Schluss, dass die Ursache des Brandes nicht technischer Natur war, was den schweren Verdacht der Brandstiftung gegen Breno bestätigt. Ob sich der Brasilianer vor Gericht verantworten muss, hängt nun vom psychiatrischen Gutachten ab, in dem die Schuldfähigkeit Brenos festgestellt werden soll. „Es gibt keinen Grund, dass wir den Haftbefehl aufheben lassen“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Thomas Streinkraus-Koch, der „Süddeutschen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe).

Nachdem die Villa in Grünwald bis auf die Grundmauern niedergebrannt war, wurde der zurzeit am Knie verletzte Fußballer zunächst als Zeuge vernommen. Nach wenigen Tagen begann die Staatsanwaltschaft jedoch mit Ermittlungen gegen Breno. Der 22-Jährige saß sogar vorübergehend in Untersuchungshaft, wurde anschließend gegen Zahlung einer Kaution, verbunden mit strengen Auflagen, aber entlassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verdacht-der-brandstiftung-erhaertet-sich-43310.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen