Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

24.07.2011

Verbraucherzentralen wollen Finanzprodukte ins Visier nehmen

Berlin – Analog zu dem neuen Verbraucherportal lebensmittelklarheit.de denkt der Bundesverband der Verbraucherzentralen über ein ähnliches Portal für Finanzprodukte nach. „Der Finanzmarkt ist ein Bereich mit großem Handlungsbedarf, da muss auf unfaire Praktiken reagiert werden“, sagte Gerd Billen, Chef des Bundesverbands, dem Nachrichten-Magazin „Der Spiegel“. Man werde sehen, ob das zu einem weiteren Kundenportal führen werde.

Am vergangenen Mittwoch hatte Billen gemeinsam das Lebensmittelportal lebensmittelklarheit.de vorgestellt. Dort können Kunden Produkte melden, von denen sie sich getäuscht sehen. Die Resonanz gehe weit über die notorischen Nörgeleien hinaus, sagte Billen. „Es gibt ein weitverbreitetes Unbehagen über die Art und Weise, wie Lebensmittel verpackt und beworben werden, ein Misstrauen, ob das, was draufsteht, auch wirklich drin ist.“ Kein Mensch verstehe, warum Erdbeeren oder Ananas abgebildet seien, wenn das Produkt selbst nur Spuren davon enthalte.

Dass das Portal Unternehmen und Arbeitsplätze gefährden könne, sieht Billen nicht: „Die Industrie sollte einfach ihre Produkte so gestalten, dass die Verbraucher sie verstehen und akzeptieren. Dann muss sie auch keine Angst um Jobs haben“, so Billen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherzentralen-wollen-finanzprodukte-ins-visier-nehmen-24305.html

Weitere Nachrichten

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Lieferengpässe bei Medikamenten Roche fordert mehr Medikamentenproduktion im Inland

Der Chef der Roche Pharma AG, Hagen Pfundner, hat sich kritisch über die anhaltende Debatte um Lieferengpässe bei Medikamenten in Deutschland geäußert. ...

Weitere Schlagzeilen