Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Verbraucherzentrale nimmt Flexstrom ins Visier

© dapd

22.02.2013

Kundenfeindliche Abrechnungspraxis Verbraucherzentrale nimmt Flexstrom ins Visier

Stromanbieter lasse sich monatelang mit den Jahresrechnungen Zeit.

Düsseldorf – Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen wirft dem Stromdiscounter Flexstrom eine kundenfeindliche Abrechnungspraxis vor. Der Berliner Stromanbieter lasse sich monatelang mit den Jahresrechnungen Zeit und verzögere so auch die Erstattung von Guthaben, bemängelten die Verbraucherschützer am Freitag. Viele Kunden hätten sich über die Bummelei bei der Verbraucherzentrale beschwert. Das Unternehmen wies die Vorwürfe allerdings zurück.

Der Energierechtsexperte der Verbraucherzentrale, Jürgen Schröder, kritisierte: „Flexstrom verschafft sich durch verzögerte Auszahlungen einen kostenlosen Kredit zulasten der Verbraucher und einen Wettbewerbsvorteil gegenüber rechtstreuen Unternehmen.“ Die Verbraucherzentrale habe das Unternehmen deshalb abgemahnt. Sollte Flexstrom nicht wie gefordert eine Unterlassungserklärung zu den beanstandeten Geschäftspraktiken abgeben, werde die Verbraucherzentrale Klage erheben.

Das Unternehmen wies die Vorwürfe allerdings auf Anfrage von dapd „in vollem Umfang“ zurück. Firmensprecher Dirk Hempel kritisierte, die Verbraucherzentrale berücksichtige nicht, dass unabhängige Anbieter wie Flexstrom bei der Rechnungserstellung darauf angewiesen seien, dass der jeweilige Netzbetreiber Abrechnungsdaten digital zur Verfügung stelle. „Die Erfahrung zeigt leider, dass dies nicht alle Netzbetreiber in den vorgesehenen Fristen und mit den vorgeschriebenen Formaten tun“, erklärte er.

Die daraus resultierende verzögerte Rechnungserstellung belaste nicht nur einzelne Kunden, sondern in viel stärkerem Umfang das Unternehmen selbst, da sich aus Jahresrechnungen in der überwiegenden Zahl der Fälle nicht etwa Guthaben von Kunden, sondern vielmehr Nachzahlungsverpflichtungen zulasten der Kunden ergäben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherzentrale-nimmt-flexstrom-ins-visier-60977.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen