Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

19.08.2010

Verbraucherschutzministerin Aigner outet sich als Google-Nutzerin

Berlin – Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner hat sich selbst als Google-Nutzerin geoutet: „Vor Reisen gehe ich öfter mal ins Netz. Ich sehe mir Straßenkarten und Routen an“, sagte Sie im Gespräch mit „Spiegel Online„. Generell sei sie kein „Internetschreck“, sondern „alles andere als technikfeindlich“.

Das Internet stelle eine große Hilfe dar, zum Beispiel für die Orientierung von Rettungsdiensten. Dass sie dennoch ständig Kritik an Google übe, liege daran, dass man auf die Persönlichkeitsrechte der Menschen achten müsse. „Ein Klick genügt, und ich hätte das komplette Persönlichkeitsprofil eines Passanten. Das wäre ein Dammbruch, das müssen wir verhindern.“ Google könne sich ab jetzt keinen Fehler mehr erlauben, weil der Imageschaden für die Marke bereits enorm sei. Google habe die Bürger in den Sommerferien überrumpelt und sich damit keinen Gefallen getan.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherschutzministerin-aigner-outet-sich-als-google-nutzerin-13232.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen