Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

12.07.2010

Verbraucherschutzministerin Aigner kritisiert Deutsche Bahn

Berlin – Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) hat die Deutsche Bahn wegen der Hitze-Pannen in einer Reihe von ICE-Zügen kritisiert und sofortige Abhilfe gefordert. „Es gibt tatsächlich Hinweise, dass mehr Züge betroffen waren als bisher berichtet. Da es sich bei dem Ausfall der Klimaanlage in einem ICE offenbar nicht um einen Einzelfall handelt, erwarte ich, dass sämtliche Züge umgehend auf ihre Funktionsbereitschaft überprüft werden“, sagte Aigner gegenüber der „Bild“-Zeitung.

Zudem begrüßt die Ministerin, „dass sich die Bahn entschuldigt und den betroffenen Passagieren eine Entschädigung in Aussicht gestellt hat“. Dennoch sei es ein „ernster Vorgang, wenn einzelne Fahrgäste sogar gesundheitliche Beeinträchtigungen erleiden“. Die Deutsche Bahn müsse den Ursachen „umgehend auf den Grund gehen und die technischen Probleme abstellen“, forderte Aigner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherschutzministerin-aigner-kritisiert-deutsche-bahn-11828.html

Weitere Nachrichten

Bundesverfassungsgericht

© über dts Nachrichtenagentur

Anordnung Bundesverfassungsgericht macht Weg für „G20-Protestcamp“ frei

Das Bundesverfassungsgericht hat die Stadt Hamburg per einstweiliger Anordnung verpflichtet, über die Duldung eines im Stadtpark geplanten Protestcamps auf ...

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Scheuer sieht „Testfall für Rot-Rot-Grün“

CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer sieht in der Abstimmung Rechtsausschuss des Bundestages über die "Ehe für alle" einen "Testfall für Rot-Rot-Grün". "Ab ...

Joliot-Curie-Platz in Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Auto-Experte Fahrtverbot für Dieselfahrzeuge wahrscheinlich

Der Auto-Experte Ferdinand Dudenhöffer hält Fahrverbote für Dieselfahrzeuge aufgrund der hohen Luftbelastung in deutschen Innenstädten für sehr wahrscheinlich. ...

Weitere Schlagzeilen