Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.07.2010

Verbraucherschützer mahnt Bahn zur schonungslosen Aufklärung

Berlin – Der Chef des Bundesverbands der Verbraucherzentralen, Gerd Billen, hat nach dem Ausfall der Klimaanlagen in Zügen weitere Aufklärung gefordert. „Die Bahn muss schonungslos aufklären, wie es zu den Vorfällen kommen konnte“, sagte Billen der „Rheinischen Post“.

Das neue Entschädigungsangebot wertete Deutschlands oberster Verbraucherschützer als „positives Signal“. „Es ist richtig, hier nicht kleinlich auf ärztliche Atteste zu bestehen. Jetzt kommt es darauf an, die Zahlungen auch unbürokratisch zu gewährleisten“, so Billen. Die Bahn will Opfern der Hitzepannen, die gesundheitliche Probleme hatten, als Entschädigung 500 Euro in bar zahlen. Am Mittwoch hatte das Unternehmen dafür zunächst noch ein ärztliches Attest gefordert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherschuetzer-mahnt-bahn-zur-schonungslosen-aufklaerung-12208.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Oppermann Trump-Rede war nationalistisch und abstoßend

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann hat die Antrittsrede von US-Präsident Donald Trump scharf kritisiert. "Ich fand die nationalistische ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Oppermann Gabriel kann Wahlkampf wie kein anderer

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Thomas Oppermann sieht in SPD-Chef Sigmar Gabriel den besten Wahlkämpfer seiner Partei. Eine Woche vor der Kür des ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Schulz „Unaufgeregt mit Trump zusammenarbeiten“

Ex-EU-Parlamentspräsident Martin Schulz (SPD) hat nach der Amtseinführung von US-Präsident Donald Trump zu einer unaufgeregten Zusammenarbeit aufgerufen. ...

Weitere Schlagzeilen