Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

13.03.2010

Verbraucherschützer kritisieren Magazin “Öko-Test”

Frankfurt/Main – Unter Verbraucherschützern wächst wegen umstrittener Produktprüfungen der Widerstand gegen das Magazin „Öko-Test“. „,Öko-Test‘ legt zu wenig Wert auf Nutzen und Funktionalität eines Produkts – das Hauptaugenmerk liegt auf dem Schadstoffgehalt“, sagte Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale Hamburg dem Magazin „Spiegel“. Das wäre so, als würde man Wasser in Shampoo-Flaschen füllen, die dann mit „Sehr gut“ bewertet würden, weil Wasser ja schadstofffrei ist. „Das wäre Verbrauchertäuschung, denn der Kunde sieht das Label und denkt, er kauft ein gutes Produkt.“ Das „Öko-Test“-Label mit dem roten Ahorn werde von den Kunden außerdem vorrangig als Bio-Siegel wahrgenommen, obwohl es letztlich nichts über den ökologischen Wert eines Produkts verrät. Das ärgert die Öko-Verbände: „Dabei blenden die Tests die Frage der Herstellung völlig aus, die Produktionsbedingungen, Fragen der Tierhaltung oder des Naturschutzes werden schlicht ignoriert“, sagte Felix Prinz zu Löwenstein, Vorsitzender des Bunds Ökologischer Lebensmittelwirtschaft dem „Spiegel“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherschuetzer-kritisieren-magazin-oeko-test-8271.html

Weitere Nachrichten

Daniel Ricciardo 2014 Singapore FP2 Red Bull

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Ricciardo gewinnt Großen Preis von Aserbaidschan

Daniel Ricciardo hat im Red Bull den Großen Preis von Aserbaidschan gewonnen. Der Sieg wurde möglich, nachdem Vettel und Hamilton sich durch Rangeleien ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen