Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

10.02.2011

Verbraucherministerium weist Kritik an Aigners Tierschutzplänen zurück

Berlin – Das Bundesverbraucherministerium hat die Kritik an den Tierschutzplänen von Ministerin Ilse Aigner (CSU) scharf zurückgewiesen. „Die Kritik ist unangemessen und unverständlich“, sagte ein Sprecher des Ministeriums der „Saarbrücker Zeitung“. Zwar müsse die Nutztierhaltung in der Landwirtschaft unabhängig von der Größe eines Betriebs schon heute höchsten Anforderungen genügen. „Dennoch müssen wir die Tierhaltung Schritt für Schritt weiter entwickeln und weiter verbessern, im Sinne der Landwirte und der Verbraucher, und zum Wohl der Tiere“, so der Sprecher.

Der Deutsche Bauernverband (DBV) hatte Aigner vorgeworfen, den Tierschutz in Deutschland zu Lasten der Bauern voranzutreiben und eine „populistische Tierschutzdebatte“ zu führen. Darüber hinaus hatte der Vorsitzende des Verbraucherausschusses, Hans-Michael Goldmann (FDP), das Vorgehen der Ministerin kritisiert: „Ich bin hundertprozentig für effizienteren Tierschutz. Aber das darf nicht als Luftballon steigen, sondern muss sich in konkreten Zielen und dann in Gesetzen niederschlagen“, sagte Goldmann der „Saarbrücker Zeitung“.

Das Ministerium betonte indes, erste Vorschläge für ein Tierschutz-Paket lägen bereits auf dem Tisch. Vor allem gehe es darum, den Tierschutz durch ein europäisches Tierschutz-Label für Verbraucher transparenter zu machen. „Wir wollen eine gesellschaftliche Debatte“, sagte der Sprecher.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucherministerium-weist-kritik-an-aigners-tierschutzplaenen-zurueck-19919.html

Weitere Nachrichten

EU-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Nach G7-Gipfel Europaabgeordneter Brok sieht EU unter Handlungsdruck

Der Europaabgeordnete Elmar Brok (CDU) sieht die EU nach dem Misserfolg beim G7-Gipfel in Italien unter Handlungsdruck. "Wir müssen uns als EU ...

Bauer mit Traktor

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Landkreise wollen Ministerium für ländliche Entwicklung

Der Deutsche Landkreistag verlangt mehr Beachtung für den ländlichen Raum und dafür ein eigenes Ministerium nach der Bundestagswahl. "Vor allem müssen die ...

Europaflagge

© über dts Nachrichtenagentur

Merz Europa muss seine Interessen notfalls gegen die USA durchsetzen

Europa muss in den Augen des CDU-Politikers und Chefs der Atlantikbrücke, Friedrich Merz, angesichts der Regierung von Donald Trump seine Interessen ...

Weitere Schlagzeilen