Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Künast fordert Meldepflicht bei Lebensmittel-Pfusch

© dapd

16.02.2013

Pferdefleisch-Skandal Künast fordert Meldepflicht bei Lebensmittel-Pfusch

Auch Täuschungsfälle müssten bei den Behörden gemeldet werden.

Passau – Nach Bekanntwerden des Pferdefleisch-Skandals dringt Grünen-Fraktionschefin Renate Künast auf eine Mitteilungspflicht für die Lebensmittelbranche. „Wir brauchen eine Pflicht für Unternehmen, auch reine Täuschungsfälle bei den Behörden zu melden. Die Behörden müssen sie dann öffentlich machen dürfen“, sagte Künast der „Passauer Neuen Presse“ (Samstagausgabe).

Denn Fälle, in denen es keine Gesundheitsgefahr gebe, müssten von Unternehmen derzeit nicht gemeldet werden und Behörden dürften sie auch nicht veröffentlichen. Das dürfe so nicht bleiben: „Ross und Reiter müssen genannt werden, sobald Etikettenschwindel betrieben wird“, forderte die ehemalige Verbraucherschutzministerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucher-kuenast-fordert-meldepflicht-bei-lebensmittel-pfusch-60393.html

Weitere Nachrichten

Demonstration gegen TTIP und Ceta

© über dts Nachrichtenagentur

BDI-Präsident Kempf „Die Idee TTIP ist nicht tot“

Die deutsche Wirtschaft gibt das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP nicht verloren. "Die Idee TTIP ist nicht tot", sagte Dieter Kempf, Präsident des ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Betriebsverfassungsgesetz Koalition will übertarifliche Bezahlung von Betriebsräten

Die Große Koalition will offenbar künftig eine übertarifliche Bezahlung von Betriebsräten ermöglichen. Bislang erhalten auch freigestellte Betriebsräte ...

Christian Schmidt

© über dts Nachrichtenagentur

CSU Ernährungsminister Schmidt kritisiert Preispolitik des Handels

Bundesernährungsminister Christian Schmidt (CSU) wirft dem Handel vor, Lebensmittel zu verramschen. "Lebensmittel werden zu oft als Lockangebote ...

Weitere Schlagzeilen