Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Große Mehrheit für strengere Qualitätskontrolle

© dapd

22.02.2013

Lebensmittel Große Mehrheit für strengere Qualitätskontrolle

Allerdings Zweifel an der Durchsetzung.

Berlin – Lebensmittel müssen nach Ansicht einer großen Mehrheit der Deutschen strenger kontrolliert werden. Nach dem Skandal um falsch deklariertes Pferdefleisch haben sich in dem am Freitag veröffentlichten ZDF-„Politbarometer“ 84 Prozent für strengere Gesetze und Kontrollen bei Kennzeichnung und Qualität von Nahrungsmitteln ausgesprochen. 15 Prozent meinten dagegen, dies sei nicht nötig. Ein Prozent hatte keine Meinung.

41 Prozent der Befragten äußerten die Erwartung, das es nach dem jüngsten Skandal zu einer solchen Verschärfung kommen wird. 58 Prozent bezweifelten dies.

Für die Umfrage befragte die Forschungsgruppe Wahlen vom 19. bis 21. Februar 1.298 repräsentativ ausgewählte Wahlberechtigte.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verbraucher-grosse-mehrheit-fuer-strengere-qualitaetskontrolle-bei-lebensmitteln-60946.html

Weitere Nachrichten

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Weitere Schlagzeilen