Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Bundeswehrsoldat in Afghanistan

© über dts Nachrichtenagentur

30.09.2015

Verband Bundeswehrsoldaten schwer betroffen von Kundus-Eroberung

„Nirgendwo hat die Bundeswehr so viele Männer verloren.“

Berlin – Die deutschen Soldaten sind nach Angaben des Bundeswehrverbandes schwer betroffen von der Eroberung der afghanischen Stadt Kundus durch die radikalislamischen Taliban.

„Kundus ist ein besonderer Ort – nirgendwo hat die Bundeswehr so viele Männer verloren, nirgendwo hat sie so hart gekämpft“, sagte Verbandschef André Wüstner der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe). Deswegen herrsche jetzt eine „große emotionale Betroffenheit in der Truppe“, berichtete Wüstner.

Die Angriffe auf Kundus seien ein klares Indiz dafür, wie instabil die gesamte Region dort geworden sei. „Der Blick nach Syrien oder Libyen zeigt: Wir dürfen den Raum nicht verlieren, wir können kein Macht-Vakuum zulassen“, betonte Wüstner. Das sei von enormer Bedeutung für die Stabilität, auch mit Blick auf das Nachbarland Pakistan. „Hier ist die internationale Staatengemeinschaft gefordert“, erklärte Wüstner.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/verband-bundeswehrsoldaten-schwer-betroffen-von-kundus-eroberung-89033.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Wieder mehr Flüchtlinge über „Mittelmeerroute“

Die Zahl der Flüchtlinge über das Mittelmeer hat wieder zugenommen. Zwischen Jahresbeginn und dem 22. Juni registrierte Italien 71.978 Neuankömmlinge, die ...

Flughafen Leipzig/Halle

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Bundesregierung sagt Abschiebeflug nach Afghanistan ab

Die Bundesregierung hat laut eines Berichts von "Spiegel Online" einen für kommenden Mittwoch geplanten Abschiebe-Flug für abgelehnte Asylbewerber ...

Bundeswehr-Panzer "Marder"

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Nato-Generalsekretär unterstützt Bundeswehrreform

Nach Ansicht von Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg bewegt sich Deutschland bei der Übernahme von Lasten in der Nato in die richtige Richtung. ...

Weitere Schlagzeilen